Rufen Sie uns an: +49 (0)1523 3960346
Sonia Merolli

Tel:+49 (0)89 45162949
Handy: +49 (0)1523 3960346
Zuletzt gesehen
Mein Konto
E-Mail-Adresse
Passwort

Der Pilgerweg Via Francigena

  • Der Pilgerweg Via Francigena

    Die Via Francigena ist nicht einfach nur eine Straße, sondern ein Bündel von Straßen durch die Mitte Europas, im Besonderen von Frankreich nach Rom. Es gab keine genaue Route, doch die bekannteste ist die Route, die Sigerico, der Erzbischof von Canterbury, 990 genommen hat. Er führte ein genaues Tagebuch über die Straßen, auf denen er ging, beschrieb die Orte und die Haltepunkte entlang des Weges. Dank dieses Tagebuches war es möglich die Strecke von Canterbury nach Rom auf Straßenkarten genau nachzuverfolgen und nun ist sie offiziell die Via Francigena, in deren Wiederentdeckung und Pflege die EU und Italien erheblich investiert haben und sie zu einer wunderbaren Wanderroute machten.

    Die Strecke Canterbury – Rom führt über Dover, Calais, Reims, Lausanne, über die Alpen auf dem Großen St. Bernard Pass, durch das Val d‘Aosta und Susa Tal, nach Turin, Pavia, über den Apennin nach Lucca, weiter nach San Gimignano, Siena, Viterbo und schließlich nach Rom. Die Route folgt den Straßen der damaligen Zeit und einige Abschnitte wurden befestigt und folgen der Wegeinfrastruktur. Die heutige offizielle Strecke hat einige geringfügige Abweichungen gegenüber der ursprünglichen um Hauptstraßen und andere Schwierigkeiten zu vermeiden. In der Toskana ist die Strecke komplett ausgeschildert und bietet einige wundervolle Wandermöglichkeiten. Da es ein Pilgerweg ist gibt es entlang des Weges keine besonderen Schwierigkeiten und jeder kann die Strecke genießen. Da der Weg gut ausgeschildert ist braucht man keinen Führer, obwohl wir Ihnen einen empfehlen würden, wenn Sie mehr über die Gegend erfahren möchten.

    Das Team von To Tuscany wanderte auf einem Teilabschnitt der Route (von Castello della Chiocchiola etwas außerhalb von Siena nach Abbadia d’Isola in der Nähe von Monteriggioni). Wir wurden auf unserer Wanderung begleitet von zwei einheimischen Führern, die uns viele interessante Informationen gaben über die Via Francigena und die Gegend, durch die wir kamen. Unsere Tour wurde von Andrea Rossi (biketourandrea@gmail.com) organisiert, der uns mit Ingo einen Guide zur Verfügung stellte, der ausgezeichnet Englisch sprach. Lesen Sie mehr über unsere Erfahrungen in unserem Blog hier.

    Mehr Informationen über die Via Francigena erhalten Sie auf der offiziellen Website, wo Sie auch Karten der Route sehen können  http://www.viefrancigene.org/en/

Kontaktieren Sie uns
Suchen
Sichern als Lesezeichen
To Toskana auf Facebook