Rufen Sie uns an: +49 89 45162949
E-Mail-Adresse
Passwort
E-Mail-Adresse
Passwort

  • Siena


    Siena|Toskana: Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Region


    Sie möchten Siena besuchen oder die nähere Umgebung erkunden? Dann sind Sie bei To-Toskana.de richtig! Wir bieten Ihnen eine große Anzahl an Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Landhäusern und Villen in unterschiedlichsten Größen in Siena und Umgebung.
    Egal ob Sie einfach nur die idyllische Landschaft der wunderschönen Region um Siena in der Toskana entdecken wollen, das Dolce Vita in Form von kulinarischen Genüssen genießen oder auf den Spuren bekannter Künstler und Adeliger in Siena oder anderer historischer Städte der Region wandeln wollen: To-Toskana.de bietet für jeden Geschmack und auch für nahezu jedes Urlaubsbudget die richtige Unterkunft.

  • Der Dom


    DER DOM
    Die wunderschöne schwarzweiße Kathedrale wurde zwischen der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts und dem Anfang des 14. Jahrhunderts errichtet.  Im Innern befindet sich die berühmte Piccolomini-Bibliothek, in der Pinturicchio von 1505 bis 1507 Geschichten aus dem Leben von Papst Pius II malte. Es sollte die größte Kathedrale Italiens werden, sie blieb jedoch aufgrund der Auswirkungen der Pest unvollendet.

  • Palazzo Pubblico


    PALAZZO PUBBLICO
    Dieser Palast war der Sitz der Regierung der Republik Siena. In ihm befinden sich große Meisterwerke wie eine Maestà (die thronende Madonna) von Simone Martini aus dem Jahr 1315 und der Freskenzyklus „Gute und schlechte Regierung“ von Ambrogio Lorenzetti, der zwischen 1338 und 1340 entstand.
    Den Eingang bildet die große Pforte rechts des Torre del Mangia an der Piazza del Campo.          

  • Basilika San Domenico

    BASILIKA SAN DOMENICO
    Der Bau wurde um 1225 von dominikanischen Mönchen begonnen und vierzig Jahre später beendet. Im Innern der Kirche befindet sich die Bögen-Kapelle, in der fast alle Wunder der Heiligen Katharina stattfanden. Rechts des Kirchenschiffs befindet sich die Kapelle der Heiligen Katharina, in der der Altar mit dem Schädel der Heiligen Katherina steht. (Ihr Körper liegt in Rom in der Basilika Santa Maria sopra Minerva). In dieser Kapelle können Sie auch die Fresken von Sodoma bewundern.
    Die Basilika liegt an der Piazza San Domenico.

  • Museo dell'Opera Metropolitana

    MUSEO DELL'OPERA METROPOLITANA
    Dies ist das wichtigste und eines der interessantesten Museum der Stadt und zugleich eines der berühmtesten Museen in Europa. Unter den hier ausgestellten Kunstwerken befinden sich unter anderem Skulpturen aus der Kathedrale, die gegen Ende des 13. Jahrhunderts von Giovanni Pisano angefertigt wurden, sowie die Maesta (1311) von Duccio Buoninsegna, die bei den Einwohnern von Siena am beliebtesten ist.
    Der Eingang zum Museum liegt auf der rechten Seite der Piazza del Duomo.  

  • Spital Santa Maria della Scala

    SPITAL SANTA MARIA DELLA SCALA
    Dies ist womöglich das älteste Krankenhaus der Welt: Erste Belege einer Aktivität gehen auf das Jahr 1090 zurück.  Ursprünglich beherbergte es Pilger auf ihrer Reise von und nach Rom. Die einmaligen Fresken im Pellegrinaio-Saal bieten einen interessanten und detaillierten Einblick in die Entwicklung des Spitals und seine Aufgaben im Bereich Gesundheit.
    Der Eingang liegt vor den Stufen des Doms. Sie können auch nur die Kirche besuchen, ohne eine Eintrittskarte zu erwerben.

  • Santuario di Santa Catarina

    SANTUARIO DI SANTA CATERINA
    In diesem Viertel lebte die Heilige Katharina mit ihrer Familie. Als Papst Pius II sie im Jahr 1461 heilig sprach, beschlossen die Sienesen an ihrem Geburtsort einen Altarraum zu errichten. Heute gibt es hier drei Gebetsräume: das Oratorium im Schlafzimmer, das Oratorium in der Küche und das Oratorium mit dem antiken Kruzifix, von dem die Heilige in Pisa ihre Stigmata erhielt.
    Der Eingang liegt am Fuße der Stufen in der Costa di Sant'Antonio, einer kurzen und steilen Straße von der Via della Sapienza.

  • Basilica di San Francesco

    BASILICA DI SAN FRANCESCO
    Die Basilika wurde um 1228 von franziskanischen Mönchen gegründet. Im Jahr 1300 wurde sie vergrößert und schließlich im Jahr 1655 von einem großen Feuer schwer beschädigt. Sie enthält jedoch schöne antike Fresken von den Brüdern Ambrogio und Pietro Lorenzetti und einen großartigen Flügelaltar von Lippo Vanni.
    Die Basilika befindet sich an der Piazza San Francesco am oberen Ende der Via del Comune bzw der Via dei Rossi.

  • Basilica di San Maria dei Servi

    BASILICA DI SAN MARIA DEI SERVI
    Die Basilika wurde um 1230 von einer Gruppe Mönche des Servitenordens aus Montesenario gegründet; der Bau gestaltete sich jedoch sehr langsam, sodass die Fassade der Basilika nie fertiggestellt wurde. Das Innere unterscheidet sich vollkommen vom Äußeren der Basilika: Es gibt drei helle und großräumige Schiffe im Renaissance-Stil mit vielen interessanten Gemälden und alten Fresken, z. B. die Madonna mit Kind vom florentinischen Künstler Coppo di Marcovaldo (1261), der während der Schlacht von Montaperti von Siena in Gefangenschaft genommen wurde, und ein Gemälde zum Kindermord in Bethlehem von Matteo di Giovanni (1491).
    Die Basilika liegt im südlichen Teil der Stadt in der Via dei Servi und in der Nähe zur Porta Romana.  
     

  • Das Oratorium


    ORATORIUM DES SAN BERNARDINO
    In Wirklichkeit befinden sich hier zwei Oratorien: Im Erdgeschoss können Sie Fresken vom Ende des 16. Jahrhunderts mit Geschichten aus dem Leben des Heiligen Bernards bewundern. Im oberen Stockwerk ist das Oratorium Santa Maria degli Angeli, ein Meisterwerk der sienesischen Renaissance: Hier erwartet Sie ein außergewöhnlicher Freskenzyklus mit Szenen aus dem Leben der Jungfrau Maria. Die Künstler waren zwei der berühmtesten Maler Sienas um 1500, Domenico Beccafumi und Sodoma.
    Das Oratorium liegt an der Piazza San Francesco und ist von März bis Oktober für die Öffentlichkeit geöffnet (10.30 – 13.30 Uhr und 15.30 – 17.30 Uhr).

  • ______________________________________________________________________________

  • Der Palio

    DER PALIO 
    Der Palio ist kein Pferderennen im modernen Sinn, sondern viel eher ein mittelalterlicher Wettkampf, bei dem zehn Contraden gegeneinander kämpfen mit einem gemeinsamen Ziel: dem Sieg und Gewinn von Macht und Ehre. Der Palio findet jährlich in Siena statt. Touristen sind willkommen, es kann jedoch schwierig für sie sein, die tiefere Bedeutung des Fests zu erkennen. Siena ist in 17 Contraden unterteilt, die fast wie kleine eigenständige Republiken sind. Am Palio dürfen nur 10 Contraden teilnehmen. Die ersten 7 Teilnehmer sind diejenigen, die nicht am Rennen des Vorjahres teilgenommen haben. Die übrigen 3 Contraden werden per Los aus den verbleibenden 10 ausgewählt. Dieses Losverfahren findet mindestens 20 Tage vor dem Palio statt. Im Nachfolgenden finden Sie die wichtigsten Eckdaten des Palios.

  • Drei Tage vor dem Rennen:
    Die Besitzer der Pferde führen die Pferde zu einer ärztlichen Untersuchung. Die Pferde werden dann in Gruppen eingeordnet und dreimal um die Piazza il Campo getrieben, um ihr Können auf der Strecke zu testen. Am Ende der Testrennen wählt der Capitano der Contrada in Gegenwart des Bürgermeisters die 10 Pferde aus, die am Rennen teilnehmen sollen. Danach findet vor dem Palazzo Pubblico eine Auslosung statt, welches Pferd welcher Contrada zugewiesen wird. Jede Contrada führt das Pferd dann zu den eigenen Ställen.

  • Die Testrennen:
    Es gibt sechs Testrennen, die jeden Morgen (um etwa 9 Uhr) und jeden Nachmittag (um 19.30 Uhr) stattfinden. Dabei wird die Leistung der Pferde und Jockeys getestet. Zu jedem Testrennen wird das Pferd von einigen Mitgliedern der Contrada begleitet, die oftmals traditionelle Lieder singen.
    Das fünfte Testrennen wird „Prova generale“ (Generalprobe) genannt. Am Ende dieses Testrennens findet ein riesiges Festmahl auf den Straßen jedes Stadtteils statt.



  • Der Tag des Rennens:
    Um etwa 8 Uhr wird für die Jockeys eine Messe in der Kapelle neben dem Palazzo Comunale gehalten. Direkt im Anschluss daran findet das letzte Testrennen statt. Gegen 15 Uhr werden in den Kapellen der 10 Contraden die Pferde gesegnet, woraufhin ein Umzug der Pferde und Contraden durch die Straßen der Stadt zieht. Gegen 17 Uhr trifft der Umzug an der Piazza il Campo ein.

  • Das Rennen:
    Zum Abschluss des Umzugs wird zum Einzug der Pferde ein Schuss abgegeben. Jeder Jockey erhält eine Peitsche, mit der er das Pferd antreiben kann oder andere Reiter während des Rennens blockieren kann.
    Die Pferde und Jockeys nehmen ihre Startposition ein, die ebenfalls durch das Los bestimmt wird. Die ersten neun Pferde nehmen ihre Aufstellung an der Startleine. Wenn das zehnte Pferd von hinten einreitet, beginnt das Rennen. Er ist der Starter und hat einen Start aus dem Galopp.
    Die Jockeys kämpfen dann darum die gegnerische Contrada in die schlechteste Ausgangsposition für den Start zu drängen. Solange die Pferde jedoch nicht still und in einer Reihe stehen, kann das Rennen nicht gestartet werden. Häufig kommt es aufgrund des Gedrängels zu Fehlstarts und die Jockeys werden solange zurückgerufen, bis die Pferde und Jockeys sich beruhigt haben. Die Entscheidung wird vom Startmeister (Mossiere) getroffen.
    Die Pferde müssen den Platz dreimal umrunden, wobei das Pferd, das als erstes die Ziellinie überquert gewinnt. Ein Pferd gewinnt auch, wenn es die Ziellinie ohne Reiter überquert.

  • Die Feierlichkeiten:
    Direkt nach dem Rennen finden die Feierlichkeiten statt. Der Palio (Preis) wird der siegreichen Contrada überreicht. Es gibt viel Gesang, Fahnen werden geschwenkt und selbst Tage nach dem Rennen werden noch Festmahle abgehalten. Am Abend des Rennens findet eine riesige Feier im Viertel der siegreichen Contrada statt, an diesem Abend haben Sie die Gelegenheit, die Kirche und das Museum kostenlos zu besichtigen und so viel Wein zu trinken wie verfügbar ist.

  • Zuschauer beim Palio

    Zuschauer beim Palio
    Mit ein bisschen Glück können Sie die Palio-Testrennen von der Tribüne des Rats vor dem Palazzo Pubblico oder von den anderen Tribünen am Platz aus sehen. Die Sitze kosten 5 Euro für die Morgenrennen und 10 Euro für die Nachmittagsrennen. Um noch an Tickets zu kommen, müssen Sie mindestens eine Stunde vor dem Testrennen beim Palcaiolo anstehen.
    Am Tag des Palios gelten jedoch andere Bedingungen: die Ratstribünen sind für die kostümierten Teilnehmer reserviert, und Sie werden auch nur schwer einen Platz auf den anderen Tribünen finden, da alle Sitze in den vorherigen Monaten bereits verkauft wurden. Sie können den Palio jedoch vom Platz aus verfolgen: Das kann aufgrund der Massen etwas stressig sein, ist jedoch absolut kostenlos.
            

Erleben Sie eine offizielle Toskana-Tour mit

Tuscany Vespa Tour with Tasting Experience

Ride through the beautiful countryside that surrounds Florence on the back of a vintage Vespa on this tasting tour. Starting from the city center of Florence, this fantastic tour leaves the city for the iconic Tuscan hills. There are plenty of photo opportunities, including the famous Piazzale Michelangelo. Along the way you will stop at a charming eatery in the heart of the Chianti region to taste some locally-produced ham and cheese paired with a glass of Chianti wine. Let your driver transport you on this quintessentially Italian tour.


 

ab 134 Euro

Pizza, Gelato, Chocolate Cake and Sorbetto Cooking Course with Dinner

Learn how to prepare a typical Neapolitan Pizza and a delicious Ice-Cream and chocolate cake, to amaze your friends when you return home!

ab 55 Euro

Cycling Tuscany Sunset Tour with Aperitivo

Experience the famous Florence sunset with a peaceful guided ride into the Tuscan Hills with a stop at Piazzale Michelangelo
Stop along the way for a typical Italian evening aperitivo while enjoying the picturesque views.

ab 80 Euro

Geführter Spaziergang durch Siena

Entdecken Sie den einzigartigen Charme von Siena auf einem geführten 2-stündigen Spaziergang durch die Altstadt. Erleben Sie die mittelalterliche Atmosphäre der Vergangenheit, während Sie Ihrem Fremdenführer rund um die Piazza del Campo folgen und die Denkmäler, die imposanten Gebäude und die versteckten engen Gassen bewundern. Sehen Sie mehrere historisch bedeutsame Orte, darunter das Museum einer Contrade, die Kathedrale von Siena und die Basilika von San Domenico.

ab 20 Euro
Kontaktieren Sie uns
Suchen
Sichern als Lesezeichen
To Toskana auf Facebook