7/7 von 9-17:30 Uhr +49 (0)3222 1097029

Anmelden


Camaiore

Die Stadt Camaiore liegt in einem von Hügeln und dem nördlichen Apennin umgebenen Tal. Camaiore geht auf die Römerzeit zurück und war eines der größten Lager in Nähe der Stadt Lucca und eine wichtige Station auf der Via Cassia. Der Name der Stadt leitet sich von der Bezeichnung „Campus Maior“ ab.

Dank der Via Francigena vergrößerte sich die Stadt im Mittelalter erheblich. Die Stadt war die siebenundzwanzigste Etappe auf der Reise des Sigerico di Canterbury (Siegrich der Ernste) und wurde vom Erzbischof von Canterbury Campmaior genannt.

Heute kann Camaiore viele Kunstschätze herzeigen, zu denen die Stiftskirche und die Benediktiner-Abtei St. Peter zählen. Die Kirche im Dorf Pieve di Camaiore ist ein hervorragendes Beispiel einer romanischen Kirche und geht ca. auf das Jahr 817 n.Chr. zurück.

Die Region Camaiore ist sehr attraktiv und für ihre Landschaften und kleinen mittelalterlichen Dörfer wie Monteggiori, Casoli, Gombitelli und Montebello bekannt. Von ihrer Hügellage bietet sich eine fantastische Aussicht aufs Meer und die umliegende Hügellandschaft, wo die Zeit scheinbar seit Jahrhunderten stillsteht.

Wesentliche Information über Camaiore

Anfrage