Rufen Sie uns an: +49 (0)1523 3960346
Sonia Merolli

Tel:+49 (0)89 45162949
Handy: +49 (0)1523 3960346
Zuletzt gesehen
Mein Konto
E-Mail-Adresse
Passwort

  • Man erkundet die Stadt am besten zu Fuß

    Man erkundet die Stadt am besten zu Fuß
    Lucca ist ein idealer Zielort für alle, die gerne zu Fuß gehen. Die Wege entlang der Stadtmauer bieten wundervolle Ausblicke auf das historische Zentrum von Lucca  und Besucher können zudem mehrere Türme besteigen, um eine noch bessere Aussicht zu erhalten. Der alte Stadtkern wurde durch diese soliden Mauern gut geschützt und in den Gassen kann man zahlreiche Kirchen erforschen und einheimische Spezialitäten probieren. Lucca ist eine Stadt, die zum Radfahren und spazieren einlädt und der Verkehr wird durch die massiven römischen Schutzwälle auf einem Minimum gehalten.

  • Architektonische Augenweiden

    Lucca ist außerdem für seine vielen romanischen und mittelalterlichen Basiliken bekannt, von denen der Duomo San Martino, die Kathedrale Luccas, die berühmteste ist. Sie geht bis auf das 6. Jahrhundert zurück, wurde jedoch im 11. Jahrhundert im romanischen Stil neuerbaut. Kirchen sind jedoch nicht die einzigen, interessanten Gebäude, die man antrifft. Lucca verfügt über ein reiches architektonisches Erbe, das erstaunlich gut erhalten ist. Sie können auch den Guinigi-Turm besteigen und die Case dei Guinigi, das Heim der Familie von Pablo Guinigi, der für die erste Hälfte des 15. Jahrhundert regierte, besichtigen.

  • Ein Paradies für Kunstliebhaber

    Ein Paradies für Kunstliebhaber
    Kunstliebhaber sollten den Palazzo Mansi besuchen, wo eine erstaunliche Sammlung an italienischen und flämischen Malereien vom 14. bis zum 18. Jahrhundert  sowie Werke vieler anderer, wohlbekannter Künstler aus jener Zeit beherbergt werden.  Sie sollten auch den Raum für Neuvermählte mit seinem wunderschön geschnitzten und vergoldeten Alkoven und Seidenwandbehängen aus dem 18. Jahrhundert nicht versäumen.

  • Stadt der Festspiele

    Stadt der Festspiele
    Die Gegend von Lucca ist Gastgeber einer Reihe bekannter Festspiele und wenn Sie einen Besuch dieser Region Italiens planen, dann ist es eine gute Idee, wenn man sich vorher informiert und die Sommerveranstaltungen bei der Urlaubsplanung mit einbezieht. Die Sommerfestspiele von Lucca locken bekannte Gruppen und Sänger an und für Opernfreunde finden jeden Sommer im naheliegenden  Torre del Lago Puccini-Festspiele statt. Die Stadt ist außerdem Gastgeber für die Lucca-Filmfestspiele, das Lucca Digital Photofest und das Lucca Comics and Games Festival, bei dem es sich um das größte Comic-Festival Italiens handelt.

    Abgesehen von diesen regelmäßigen Veranstaltungen feiert Lucca im September ein monatelanges Fest, den Settembre Lucchese, das um die Feier vom Heiligen Kreuz am 14.  stattfindet. Diese Zeit ist ideal für einen Besuch, da den ganzen Monat hindurch traditionelle landwirtschaftliche Messen, Märkte und Ausstellungen einheimischer Kunsthandwerkserzeugnisse stattfinden und die Einheimischen Festspezialitäten, wie z.B. Fratti, eine süßes Rosinenbrot, genießen.

  • Die unterirdischen Höhlen der Toskana

    Die unterirdischen Höhlen der Toskana
    Bei 1200 km an unterirdischen Höhlensystemen gibt es viel zu erforschen. Im Regionalpark der Apuanischen Alpen können Besucher das Monte-Corchia-Höhlensystem, das dritttiefste Italiens, besichtigen. Die Höhlen haben ihr eigenes, einzigartiges Mikroklima und Besucher können fantastische Stalaktiten und Stalagmiten sowie Unterwasserformationen, die als ‚Höhlenperlen‘ bezeichnet werden, bewundern. Von  Levigliani di Stazzema fahren regelmäßig Shuttle-Busse ab.

  • Sie können die Berge erkunden oder den Strand besuchen

    Sie können die Berge erkunden oder den Strand besuchen
    Die Gegend von Lucca liegt in der Ebene am Fuß der Apuanischen Alpen und wenn Sie gerne wandern, dann bieten sich Ihnen im Park der Apuanischen Alpen viele Wanderrouten an. Wenn Sie einen Mietwagen haben, dann fahren Sie in Richtung Levigliani und erkunden die zerklüfteten Hänge und atemberaubenden Bergblicke, oder fahren für noch mehr Bergwanderungen in nördlicher Richtung nach Bagni di Lucca und Montefegatesi.

    Wenn Sie einfach nur am Strand liegen möchten, dann können Sie den Zug zum klassischen, italienischen Badeort Viareggio nehmen oder etwas weiter an Küsten entlang fahren, um im Migliarino Regional Park abgeschiedenere Strände zu finden.

    Wenn Sie einen kürzeren Spaziergang von der Stadt vorziehen, dann lohnt sich ein Besuch des Acquedotto del Nottolini. Dieses architektonische Wunder, das im 19. Jahrhundert von Nottolini erbaut wurde, um Trinkwasser von den Quellen Luccas zu transportieren, hat 459 Bögen.

  • Die Gärten Luccas



    Die Gärten Luccas
    Sie können Lucca nicht besuchen, ohne auch einige seiner wundervollen Gärten zu sehen, und Sie fangen am besten mit dem Garten der Villa Reale di Marila an. Der Garten ist im Stil des 17. Jahrhunderts angelegt und von Elisa Baciocchi wurde eine neuere Anlage für den unteren Bereich entworfen, um dem Garten ein offenes, natürliches Panorama zu verleihen. In Nähe der Villa del Vescovo ist ein von Wäldern umgebener See, in dem Ziegen, Merinoschafe und Rehe zu Hause sind. Der Großteil der alten Anlagen wurde geändert, aber Sie können immer noch die Kirche und das Nymphäum aus dem 17. Jahrhundert besichtigen, die sich in einer natürlichen Grotte, die als Pans Grotte bezeichnet wird, befinden.

    Zu weiteren berühmten Gärten in Lucca gehört der Botanische Garten, der auf 1543 zurückgeht und von dem man annimmt, dass er der älteste, wissenschaftliche botanische Garten Europas ist. Sie können auch den traditionell toskanischen Garzoni-Garten der Villa Garzoni besuchen.

  • Und ganz zum Schluss das Essen!

    Und ganz zum Schluss das Essen!
    In der Gegen von Lucca gibt es mehrere, köstliche Spezialitäten, die Sie in den vielen Restaurants der Stadt probieren können. Versuchen Sie Tortelli Lucchese, mit Fleisch gefüllte und Ragu übergossene Teigwaren. Die Teigwaren on Lucca heben sich von der übrigen Toskana dadurch ab, dass sie mit mehr Eiern hergestellt werden. Während dies unwichtig scheint, gibt es jedoch einen historischen Grund hierfür. Die Toskana war in der Vergangenheit keine reiche Gegend und die Bewohner konnten sich nicht viele Eier leisten, was dazu führte, dass Teigwaren lediglich aus Mehl und Wasser hergestellt wurden.  Lucca etablierte sich jedoch als Handelsposten und Bankstadt, was hieß, dass seine Einwohner sich das leisten konnten, was wir heute als selbstverständlich hinnehmen,  und dies führte dazu, dass ihre Teigwaren viele Eier enthielten. Die intensive gelbe Farbe der Teigwaren ist Beweis hierfür, aber wenn Sie, bis Sie nach Lucca kommen, genug von Teigwaren haben, dann wählen Sie Farro-Suppe, die aus einheimischem, vitaminreichem Korn gemacht wird, oder gesalzenen Kabeljau mit Olivenöl und schwarzem Pfeffer.

  • Video

    Video

  • Andere Möglichkeiten

    Andere Möglichkeiten
    Außerdem können Sie mit dem Zug in die Garfagnana und die Apuanischen Alpen fahren – perfekte  Ausgangspunkte für Bergwanderungen.
    Heute kann man aufgrund des Staudamms weiter flussabwärts nicht mehr so viel von der Ponte della Maddelena (10 km nördlich von Lucca)  (auch Ponte del Diavolo, d.h. Teufelsbrücke, genannt) wie früher sehen, wobei diese schmale Brücke mit ihren fünf Brückenbogen, die wahrscheinlich auf das vierzehnte Jahrhundert zurückdatiert, dennoch sehr beeindruckend ist.  Ihre einzelnen Fundamente stehen heute unter Wasser und von den fünf asymmetrischen Bogen hat der größte eine Spanne von 37 Metern.
    Östlich von Barga liegt das Dorf Coreglia Antelminelli, (31 km nördlich von Lucca), das im Mittelalter eine wichtige Hochburg der mächtigen Castracani-Familie war – Spuren ihrer Festung sind auch heute noch sichtbar. Im Museum der Gipsfiguren ist eine umfangreiche Sammlung an Gipsfiguren und -statuen. Der Prozess und Stil wurden während dem 16. und 17. Jahrhundert in der Gegend von Coreglia und Tereglio entwickelt und Dank der großen Anzahl auswandernder Kunsthandwerker aus dem Gebiet in alle Welt exportiert. Im Museum ist eine Werkstatt, die der Herstellung solcher Figuren gewidmet ist.
    Montecarlo (20 km von Lucca) mit seinem Glockenturm der Stiftskirche ist im Umkreis von vielen Kilometern sichtbar. Die Weine von  Montecarlo zeichnen sich dadurch aus, dass sie bei ihren Verschnitten einen ungewöhnlich hohen Anteil an französischen Trauben verwenden.

    4 sehenswerte Häuser in der Gegend von Lucca sind folgende:
    Villa Torrigiani Camigliano, 7 km nordöstlich von Lucca;
    Villa Reale, Via Fraga Alta, Marlia, 5 km nordöstlich von Lucca
    Villa Mansi, Segromigno in Monte, in der Nähe von Marlia
    Villa Garzoni Collodi, zwischen Lucca und Pescia


    In Collodi, (17 km nördlich von Lucca), einer Kleinstadt nicht weit von Pistoia, können Sie den ursprünglichen Pinocchio Park besuchen, welcher der berühmten Marionette mit der langen Nase gewidmet ist. Bei einem Spaziergang in den großen, gepflegten Gartenanlagen trifft man alle Hauptcharaktere der Geschichte: Pinocchio, die Fee mit den dunkelblauen Haaren, die Katze und den Fuchs und viele andere der Romanfiguren, welche die Besucher sozusagen begleiten und an die wichtigsten Passagen des Buches erinnern.

    Für die Grotta del Vento,, ein wunderschönes Höhlen- und Grottensystem, das sich unter der Pania Secca hinzieht, werden verschiedene Führungen angeboten.
    Der über tausende von Jahren aus den Felsen ausgehöhlte Orrido di Botri (47 km nördlich von Lucca) ist eine tiefe Kalksteinschlucht, die vom  Rio Pelago ausgehöhlt wurde. Sie liegt im Val Fegana im Bezirk von Bagni di Lucca unter den Abhängen der Berge Tre-Potenze und Rondinaio.
    Bagni di Luccas Kurbad (20 km nördlich von Lucca) – die Quellen aus den Hügeln sind alle Schwefel-Natron-Kalzium-haltig und haben eine Temperatur zwischen 54,1°C und 36,5°C. Das Kurbad verfügt über 25 Quellen.
    Barga (25 km nördlich von Lucca) ist ein Kleinod der Toskana, eine Stadt mit Blick auf die Apuanischen Alpen in einer Gegend, die als Garfagnana bezeichnet wird. Barga hat, wie andere kleine Dörfer in seiner Umgebung, eine Verbindung mit Schottland, da zu ärmeren Zeiten viele Italiener dorthin auf Arbeitssuche gingen. Einige kamen zurück und machten in Barga Geschäfte auf. Sie treffen dort nicht nur schottische Kunsthandwerksarbeiten an, sondern hören auch öfter Englisch als Sie in einem abgelegenen Dorf erwarten würden.  

    Lucca ist weniger als eine halbe Stunde von der toskanischen Küste entfernt.
    Wenn Sie in der Versilia Urlaub machen, dann können Sie zwischen ihren Stränden und dem Hinterland viele schöne Orte besuchen, wie z.B. Pietrasanta, Marina di Pietrasanta, Forte dei Marmi, Seravezza, Stazzema, Camaiore, Lido di Camaiore, Massarosa, Viareggio und Torre del Lago Puccini.
    In Viareggio (19 km von Lucca) findet einer der größten und berühmtesten Karnevals Italiens statt, der mehr als eine Million Besucher anlockt. Der aufwendige Umzug entlang der Strandpromenade findet gewöhnlich an den vier Sonntagen vor dem Carnevale sowie am Tag des Carnevale (Faschingsdienstag) statt. Im Museo Cittadella del Carnevale – dem Karneval-Museum – ist eine Ausstellung von Umzugswagen, Masken, Karnevalpostkarten und anderen mit dem Karneval verbundenen Erinnerungsstücken. Es ist zurzeit samstag- und sonntagnachmittags geöffnet und der Eintritt ist frei.
    Strände – An der Küste gibt es zahlreiche Sandstrände, die größtenteils zu privaten Einrichtungen gehören, wobei jedoch im südlichen Teil der Stadt ein öffentlicher Strand ist. Bei den Gebühren für private Strände gehören ein Liegestuhl und ein Sonnenschirm sowie die Nutzung von Einrichtungen wie Umkleidekabinen und Toiletten mit dazu. Bei den meisten gibt es auch einen Schnellimbiss. Das Meer ist gewöhnlich ruhig und man kann gut schwimmen.
    Forte dei Marmi (36 km von Lucca) ist für seine sauberen Sandstrände bekannt. Jeden Mittwoch ist dort ein Markt, auf u.a. dem Designerkleidung verkauft wird.
    Pietrasanta (25 km nordwestlich von Lucca) ist eine geschäftige, kleine Stadt und, was Geschichte und Kunst betrifft, die wichtigste Stadt im Landesinnern der Versilia. Hier können Sie mit Marmorbildhauern aus aller Welt einen Kaffee trinken und vielleicht auch eine Marmorwerkstatt besuchen. Die Stadt hat einen schönen historischen Stadtkern und auf dem Marktplatz sind oft Ausstellungen moderner Skulpturen.

Erleben Sie eine offizielle Toskana-Tour mit

Private Tour: Lucca und Pisa mit typischer Gebäckprobe

Schwelgen Sie in der persönlichen Betreuung durch Ihren Fahrer und genießen Sie diesen luxuriösen, privaten Ganztagesausflug nach Pisa und Lucca.

ab 98,75 Euro

Fahrradtour durch die Toskana ab Florenz einschließlich Wein- und Olivenölverköstigung

Radeln Sie in die toskanische Landschaft und genießen Sie Wein- und Olivenölverkostungen auf dieser 4-stündigen morgendlichen Panorama-Radtour mit einem Fremdenführer ab Florenz. Verlassen Sie Florenz mit dem Fahrrad und radeln Sie durch atemberaubende Landschaften, vorbei an herrlichen aristokratischen Villen, grünen Olivenhainen und hügeligen Weinbergen. Halten Sie an einer Renaissance-Villa mit Weingut und probieren Sie Wein und Olivenöl mit leckeren toskanischen Snacks, bevor Sie noch mehr von der schönen Landschaft auf dem Weg zurück nach Florenz zu Gesicht bekommen. Die Teilnehmerzahl ist auf dieser Kleingruppentour auf 15 Personen beschränkt, um sie in einem persönlicheren Rahmen zu halten.

ab 80 Euro

Ferrari Museum Tour with Lunch

Visit the Ferrari museum in Maranello, taste some original balsamic vinegar of Modena and the famous Parmesan cheese.

ab 110 Euro

Tuscany Hiking Tour from Siena Including Wine Tasting

Leave Siena behind and hike part of Via Francigena, an ancient pilgrimage route through rural Tuscany, followed by a wine tasting in the village of Monteriggioni. Embark on a 5-mile (8-km) trek that passes through the heart of the Tuscan countryside, past picturesque castles, villages, vineyards and ruins. Once you reach the medieval walled village of Monteriggioni, reward yourself during a wine tasting session, where you will sip on at least two organic local styles. After, head back to Siena by train at your leisure.

ab 45 Euro
Kontaktieren Sie uns
Suchen
Sichern als Lesezeichen
To Toskana auf Facebook