+49 (0)3222 1097029

Anmelden


Montalcino

Für Außenstehende ist es der prestigeträchtige Brunello de Montalcino-Wein, der diesen winzigen toskanischen Ort definiert.
Von weitem sieht Montalcino wie ein mittelalterliches Sieneser Gemälde aus, so wenig hat sich seit seiner Blütezeit verändert. Die Stadt ist bei Sonnenuntergang in einen rötlichen Schimmer getaucht, dies ändert sich jedoch mit den Jahreszeiten. Im Frühling ist die umgebende Gegend limettengrün, aber gelbe Rapsblüten, Mohnblumen, Sonnenblumen und Trauben fügen dem Bild bald mehr Farbtöne hinzu. Für viele ist Montalcino die sienesischste Stadt der Provinz, und die Einheimischen werden mit besonderem Respekt behandelt. Ihre Geschichte ist ein Mikrokosmos der gesamten sienesischen Geschichte. Der Ort ist seit seiner Zeit als Sieneser Hauptstadt im Exil zwischen 1555 und 1559 als „der letzte Fels der kommunalen Freiheit” bekannt. Nach dem Fall Sienas versammelten sich Exilanten unter der Sieneser Flagge. Als Belohnung haben die Montalcinesi Standartenträger den Ehrenplatz bei der Prozession vor der Palio von Siena.

Wesentliche Information über Montalcino

Anfrage