Rufen Sie uns an: +49 (0)1523 3960346
Sonia Merolli

Tel:+49 (0)89 45162949
Handy: +49 (0)1523 3960346
Zuletzt gesehen
Mein Konto
E-Mail-Adresse
Passwort

  • Montalcino ist eine alte Stadt auf einem Hügel mit wundervollen Blicken über die Täler von Asso, Ombrone und Arbia. Bekannt durch seine Brunello Weine und seine alten Stadtmauern, ist Montalcino ein MUSS für jeden Toskana Besucher.

  • Geschichte

    Geschichte
    Die erste Erwähnung Montalcinos als etruskische Siedlung reicht zurück bis ins Jahr 814. Historiker glauben, dass diese Ansiedlung hier auf Grund der Nähe zur Abtei Sant’Antimo entstand.
    Im Mittelalter war Montalcino bekannt für die Herstellung von Schuhen und Stiefeln aus dem Leder, das hier in den örtlichen Gerbereien produziert wurde.

  • Heute

    Heute
    Die alten Gerbereien gibt es nicht mehr, die wichtigsten Erwerbszweige sind heute der Tourismus, die Wein- und Olivenöl Produktion.
    Die wichtigste Sehenswürdigkeit von Montalcino ist das aus dem 13. Jh. Stammende Fort und die historische Altstadt.

  • Sehenswürdigkeiten

    Sehenswürdigkeiten

    Mittelalterliche Stadtmauer und Fort

    Das Fort von Montalcino wurde 1361 n.Chr. errichtet in Form eines Pentagons (fünf Seiten). Die südlichen Mauern, die Burg von Santo Martini, der Turm San Giovanni und die alte Basilika sind Teile des original Baues des Forts. Dieses Fort war der Sitz des Abtes der nahegelegenen Abtei von Sant’Antimo.
    Der Bau der Stadtmauern begann im 13. Jh. noch vor der Fertigstellung des Forts.

    Museum Riuniti
    Die Ursprünge der Kathedrale San Salvatore gehen zurück bis ins 14. Jh.; sie wurde im 19. Jh. renoviert und erhielt ein eher neo-klassizistisches Erscheinungsbild.

    Piazza und Straßen
    Montalcino ist ähnlich wie die anderen alten toskanischen Städte aufgebaut und unterteilt in verschiedene Stadtviertel. Bei einem Spaziergang durch die Straßen dieser Viertel findet man wunderschöne Bauwerke und Kirchen und geniesst den Ausblick auf die umliegenden Täler.
    An der Piazza del Popolo stehen wunderbare mittelalterliche Häuser und ein Turm – herrliche Fotoobjekte. 

    Die Abtei Sant’Antimo
    Außerhalb von Montalcino steht die Abtei Sant’Antimo. Ursprünglich ein Benediktinerkloster und Herberge für religiöse Besucher, 714 n.Chr. wurde es auch von Karl dem Großen besucht auf seiner Rückreise von Rom, erhielt es den garantierten Status einer Abtei 814 n.Chr. Auf der Höhe ihrer Macht kontrollierte die Abtei 96 Schlösser und 85 andere Kirchen und Klöster.

  • Aktivitäten

    Aktivitäten
    Hier haben wir Ihnen einige Vorschläge zusammengestellt, was Sie in und um Montalcino alles unternehmen können. Mehr finden Sie auf der Website von Montalcino
    http://www.prolocomontalcino.it/ 

    Weingüter
    Castello Banfi

    Im Jahr 2007 wurde das Castello Banfi durch den Fund eines fossilen Walskeletts bekannter, als normalerweise durch seine Brunello Weine.

    Lambardi
    Canalicchio di Sotto liegt in der Nähe der Abbiegung nach Buonconvento.

    Palmuccis
    Eine Besichtigung der Fattoria Poggio di Sotto wird von dem Ehepaar durchgeführt.

    Markt
    Jeden Freitag Vormittag

    Lokale Produkte
    In Montalcino wird Honig, Salami und Käse hergestellt. Die Salami besteht aus einer Mischung von Fleisch der bekannten Cinta Seneser Schweine und Wildschwein.

  • Feste

    Feste
    In Montalcino finden das ganze Jahr über Feste statt, vom Radrennen bis zu Jazz Festvals und Weinfesten. Details all dieser Aktivitäten entnehmen Sie bitte der folgenden Website:
    http://www.prolocomontalcino.it/

Kontaktieren Sie uns
Suchen
Sichern als Lesezeichen
To Toskana auf Facebook