+49 (0)3222 1097029

Anmelden


Urlaub in Umbrien

Umbrien wird oft als Schwester der Toskana gesehen, denn sie weist viele der erfreulichen Aspekte der Toskana auf, wobei es jedoch auch seinen eigenen Charakter hat. Umbrien wird als „grünes Herz Italiens“ bezeichnet, denn es liegt in der  Mitte des Landes.

Es ist ca. halb so groß wie die Toskana und lässt sich somit leicht erkunden. Umbrien ist gelassen, unaufdringlich, atemberaubend schön und vor allem unberührt. Es steht schon lange im Schatten der Toskana, aber Besucher sind dabei, seinen Charme zu entdecken und festzustellen, dass sich ein Urlaub in Umbrien  auf jeden Fall lohnt.

Die Landschaft ist mit sanften Hügeln, Bächen, Tälern, Olivenhainen und Wäldern übersät und Besucher sagen, dass das Licht am Horizont eine besondere Qualität aufweist. Umbrien ist zudem als Geburtsstätte vieler Heiliger berühmt, was ebenfalls zu seiner magischen Anziehungskraft beiträgt.

Die Region ist für Olivenöl, Trüffel, erlesene Räucherspezialitäten und vollmundige Weine bekannt und herrliche Hügelstädte, wie Assisi, Orvieto und Perugia, und malerische Dörfer, wie Trevi, Spello und Montefalco, sind sehenswert. Worauf warten Sie daher noch? Buchen Sie einen Urlaub in Umbrien  über die Links unten.

Urlaub in Umbrien

Orvieto

Umbrien, der Geburtsort des Heiligen Benedikt und von Franz von Assisi, scheint in einen mystischen Glanz getaucht zu sein, und Orvieto ist ein Musterbeispiel für diese Mystik. Auf halbem Weg zwischen Florenz und Rom gelegen, ist Orvieto umbrische Vollkommenheit, mit strahlenden Fresken und rätselhaften Kirchen, die umso mehr dazu beitragen, seine erhabene Andersartigkeit zu unterstreichen. Die Etruskerstadt Orvieto thront auf einem Hügel aus dunklem Vulkangestein. Im Mittelalter beherrschte diese Zitadelle, die auf ihrem uneinnehmbaren Felsen aufragt, die Straße zwischen Florenz und Rom. Obwohl der Hügel majestätisch auf einem vulkanischen Tuffsteinplateau liegt, ist er porös und birgt die Gefahr, dass die Stadt in sich zusammenbricht. Die fruchtbaren vulkanischen Hänge sind von den Weinbergen bedeckt, die die berühmten spritzigen Weißweine von Orvieto hervorbringen. Die Stadt punktet auch im Bereich der Spiritualität, mit ihren unauffälligen Kirchen, die im Kontrast zur Pracht des Doms und der Schönheit der hügeligen Landschaft stehen.

Mehr ...

Perugia

Die nebelverhangenen Hügel, die magische Qualität des Lichts und die spirituelle Atmosphäre tragen dazu bei, Umbrien und seine bezaubernde Hauptstadt Perugia zu einem besonderen Ort zu machen. Kosmopolitisch, künstlerisch, traditionsbewusst und doch zukunftsweisend, lässt Perugia den Besucher in die Region eintauchen und ermöglicht interessante Abstecher nach Assisi, Gubbio und zum Trasimenischen See. Im Vergleich zu Florenz fühlt sich Perugia weit weniger touristisch geprägt an.

Umbrien liegt oft im Schatten der Toskana, ist aber genauso reizvoll wie sein bekannterer Nachbar. Erkunden Sie die hüglige Landschaft mit Dörfern, die aussehen, als wären sie schon seit Urzeiten dort. Es ist keine Illusion: Einige wurden von den Etruskern gegründet und später den Heiligen des Mittelalters gewidmet. Auch wenn sich Perugia weltlicher anfühlt als der größte Teil der Region, ist Umbrien die Wiege des westlichen Mönchtums, da es die Heimat des in Norcia geborenen Heiligen Benedikt ist. Jenseits des touristischen Hotspots Assisi hat die Region ein nahezu perfektes Gleichgewicht zwischen nachhaltigem Tourismus und authentischer Lebensweise gefunden.

Mehr ...
Hier suchen wir für Sie