Rufen Sie uns an: +49 89 45162949
E-Mail-Adresse
Passwort
E-Mail-Adresse
Passwort

  • Die Gegend von Perugia

    Die Gegend von Perugia
    Eine historische Hügelstadt

    Perugia, die Hauptstadt Umbriens in Mittelitalien, ist eine malerische Hügelstadt, die sich heute auch auf umliegende Orte in den umliegenden Tälern ausdehnt. Sie liegt ca. hundertsechzig Kilometer nördlich von Rom und der Tiber fließt durch Teile der Stadt. Die Stadt geht auf die Etrusker zurück und hat eine lange und interessante Geschichte. Sie ist ein florierendes Zentrum für Kunst und Kultur und über die Jahrhunderte hinweg lebten hier mehrere berühmte Künstler und ihre Universität geht auf das Mittelalter zurück.

  • Erkundung des historischen Stadtkerns

    Erkundung des historischen Stadtkerns
    Perugias Altstadt auf dem Hügel wurde nicht für Autos geplant und Besuchern wird daher empfohlen, ihr Auto zurückzulassen und wo möglich auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Die Kopfsteinpflasterstraßen sind eng und gewunden und die Ausschilderung ist für Autofahrer verwirrend! Parken Sie auf der Piazza Partigiani und von hier können Sie mit der Rolltreppe auf den Hügel hinauf fahren. Sie können aber auch einen Bus oder die MiniMetro, eine kleine, häufig verkehrende Straßenbahn, vom Parkplatz Pian di Massiano nehmen, wobei die Straßenbahn den Verkehr jedoch um neun Uhr abends einstellt.

  • Eine überirdische und unterirdische Reise durch die Geschichte

    Eine überirdische und unterirdische Reise durch die Geschichte
    Während viele der Sehenswürdigkeiten Perugias über der Erde liegen, findet sich unter den Kopfsteinpflasterstraßen und geschäftigen Plätzen eine weitere, versteckte Welt. Mit den Rolltreppen können Sie durch die Ruinen der Festung Rocca Paolina aus dem 16. Jahrhundert fahren. Die Festung wurde nämlich über den älteren mittelalterlichen Straßen erbaut, die man auf der ‚Reise‘ durch dieses andere Perugia ebenfalls sehen kann. 

    Sie sollten das etruskische Stadttor Porta Marzia und den etruskischen Brunnen oder Pozzo Etrusco besuchen, die beide auf das 3. Jahrhundert v. Chr. zurückgehen. Der mittelalterliche Brunnen Fontana Maggiore ist ein Symbol der Unabhängigkeit der Stadt und mit Heiligen, astrologischen Symbolen und biblischen Szenen verziert und auf dem hervorragenden, gotischen Rathaus aus dem 14. Jahrhundert ist das Greifemblem der Stadt zu sehen. Bei einem Spaziergang kann man allerlei interessante Straßen, mit Kopfsteinpflaster belegte Wege und historische Überreste entdecken.

  • Entdecken Sie Kunst, Kultur und das spirituelle Leben



    Entdecken Sie Kunst, Kultur und das spirituelle Leben
    Der Kathedrale San Lorenzo gegenüber dem Rathaus wurde ca. 1490 erbaut. Beachtenswert sind die Überreste des alten Glockenturms, der mittelalterliche Pietra della Giustizia und die externe Kanzel. Wenn Sie sich für alte Kirchen interessieren, dann sollten Sie auch die gotische Kirche San Domenico am Fuße des Hügels und San Pietro mit ihrem schönen Glockenturm und vielen erlesenen Kunstwerken, einschließlich einiger von  Perugino, Caravaggio und Raphael, nicht auslassen.

    Als bedeutendes Kunst- und Kulturzentrum der Gegend hat Perugia viele Kunstgalerien und Museen anzubieten. Die Nationalgalerie von Umbrien befindet sich im Rathaus und ist dienstags bis sonntags geöffnet. Hier kann man die Werke berühmter Künstler vom 13. bis  zum 19. Jahrhundert, einschließlich von Pietro Perugino, Giovanni Pisano und Benozzo Gozzoli, bewundern.

  • Andere sehenswerte Städte in der Gegend von Perugia



    Andere sehenswerte Städte in der Gegend von Perugia
    Zwei Orte in der Gegend von Perugia, die Sie auf jeden Fall besuchen sollten, sind Gubbio und Deruta – beide wundervolle mittelalterliche Städte. Gubbio, die ehemalige Hauptstadt Umbriens, liegt am Fuß des Monte Ingino. Der Palazzo dei Consoli am nördlichen Rand der Piazza della Signoria ist eine überwältigende gotische Konstruktion, die vermutlich um 1332 erbaut wurde und einen unglaublichen Anblick bietet. Aufgrund des abfallenden Terrains wurde er auf erhöhten, bogenförmigen Unterbauten errichtet.

    Danach geht es nach Deruta, das für seine Majolikaproduktion berühmt ist – wundervolle, handbemalter Sammlertöpfer- und -keramikwaren, denen Sie, wenn Sie erst einmal dort sind, nicht widerstehen können, und wir raten Ihnen, dass Sie vor der Abreise von Zuhause Luftpolsterfolie kaufen und in den Koffer packen sollten. Sie nimmt dort nicht viel Platz ein und wiegt kaum etwas und spart Ihnen stundelange Zeitverschwendung bei deren Suche in italienischen Geschäften. Deruta hat ebenfalls einige erstaunliche, alte Gebäude und Kunstwerke, aber Sie müssen auf jeden Fall die Kunstgalerie besuchen, wo Sie ein spektakuläres Fresko von Perugino aus dem Jahr 1476 finden, das San Romano und San Rocco zeigt.

  • Authentische umbrische Küche

    Authentische umbrische Küche
    Wie alle großen italienischen Städte hat auch Perugia eine erlesene, kulinarische Tradition und es mangelt nicht an Orten, wo man authentische Gerichte der Gegend probieren kann. Die grüne und fruchtbare Landschaft Umbriens ist voller Olivenhaine und Weingärten und Feldern und Wäldern, die sich sanft wiegend in der Ferne verlieren. Die Gerichte sind warm und ehrlich und Fleisch, insbesondere Wild und Schweinefleisch, stehen im Mittelpunkt. Langsam geröstete und geräucherte Fleischwaren, wie z.B. Salami, sind beliebt, während Trüffel ein herbstliches Aroma hinzufügen und vollmundige Weine begleiten jede Mahlzeit. Zu den Spezialitäten Perugias gehören Porchetta, ein langsam gerösteter, mit Knoblauch und Kräutern gefüllter Schweinebraten, und Torta al Testo, ein Fladenbrot, das mit Wurst, Grüngemüse und trocken gepökeltem Prosciutto-Schinken gefüllt ist.  Tomaten- und Teigwarengerichte gibt es im Überfluss und sie werden oft mit den unverwechselbaren, dicken Spaghetti und mit fleischigen Porcini-Pilzen, die das Aroma verstärken, serviert, wobei man auch die Gerichte mit den berühmten Linsen der Gegend nicht vergessen sollte.

  • Gut essen

    Gut essen
    Da die Italiener derart für ihre Leidenschaft fürs Essen bekannt sind, ist Perugia ein idealer Ort, wo man dieser Lebensfreude frönen kann. Machen Sie sich zum Mittag- oder Abendessen auf den Weg zum Zentrum von Perugia – fangen Sie an der Fontana Maggiore an und spazieren Sie die Hauptstraße, den Corso Vannucci, hinunter zum atemberaubenden Ausblick am Ende. Entlang der Route finden Sie viele Bars und Geschäfte. Zu empfohlenen Restaurants entlang des Corso Vannucci gehören u.a. das Hotel Brufani, das für seine Spezialgerichte mit Hülsenfrüchten bekannt ist, und La Mediterranea, eine entzückende Pizzeria – sorgen Sie dafür, dass Sie früh eintreffen, wenn Sie nicht Schlange stehen möchten. Ein Besuch im Dal mi Cocco, ein Restaurant, das frische, traditionelle und preislich günstige Gerichte serviert, lohnt sich ebenfalls – es ist auch sehr beliebt und wir empfehlen, dass Sie einen Tisch reservieren. Weitere gute Möglichkeiten zum Probieren der einheimischen Küche bieten sich u.a. in der Osteria Il Gufo, der Osteria del Gambero, im Locanda degli Artisti, im Del Sole, im Settimo Sigillo und im Orto del Frate.

  • Etwas für Naschkatzen



    Etwas für Naschkatzen
    Die Gegend von Perugia ist nicht nur für ihre Fleischprodukte und andere pikante Leckerbissen bekannt. In Perugia findet sich auch die Perugina-Schokoladenfabrik, die 1907 gegründet wurde und feine Schokolade, Nougat, Biscotti und andere Süßwaren herstellt. Am bekanntesten sind die Baci-Pralinen, die mit fein gehackten und ganzen Haselnüssen hergestellt werden. Bei der Universita' dei Stranieri di Perugia ist ein großartiges, kleines Schokoladengeschäft, während Gambrinus Centro köstliches Gelato serviert.

    Perugia ist jetzt jeden Oktober Gastgeber eines einwöchigen Schokoladenfests, einem der größten Europas. Wenn Sie die Stadt zu dieser Zeit besuchen, sollten Sie Ihre Unterkunft im Voraus reservieren. Sie können hier alle Arten von Schokoladenköstlichkeiten aus dem ganzen Land probieren, an Kursen über verschiedene Themen teilnehmen und die Schokoladenskulpturen bewundern.

  • Video

    Video über Perugia

  • Allgemeine informationen

    ALLGEMEINE INFORMATIONEN

    Bitte beachten Sie die Verkehrsbeschränkungen ohne Ausnahme für nicht Anwohner in Perugia. Es ist empfehlenswert, auf einem der großen Parkplätze zu parken und mit Rolltreppe oder Aufzug in die Altstadt zu fahren.

    Öffnungszeiten der Rolltreppen:

    Von der Piazza Partigiani zur Piazza Italia 06:15-01:45 (Winter)
    06:15-03:00 (Sommer)
    Von der Via Pellini zur Via dei Priori 06:45-01:15 (Winter)
    06:45-02:00 (Sommer)
    Von Piazzalle Europa zur Piazzalle Belluci 07:00-22:00 (Winter)
    07:00-02:00 (Sommer)
    Von Piazzalle Belluci zum Corso Cavour 07:00-22:00 (Winter)
    07:00-02:00 (Sommer)

    Öffnungszeiten der Fahrstühle:

    Galleria Kennedy zum Mercato Coperto
    07:00-20:30 (Winter)
    07:00-00:30 (Winterferien)
    07:00-03:00 (Sommer, Werktags,
    Ferien)
    Parcheggio “Mercato Coperto” zu Terrazzo Mercato Coperto
    06:00-02:00 (täglich)

  • Museums / festivals

    MUSEUMS

    National Gallery of Umbria
    Corso Vanucci, 1
    Fax: +39 0755741400
    Täglich geöffnet 9:00 – 13:30 und 15:00 – 19:00
    Sonntags 9:00 – 13:00
    Geschlossen 25. Dezember, 1. Januar und jeden ersten Montag im Monat
    Freier Eintritt

    Palazzo Priori
    Geöffnet Montag – Samstag 9:00-12:30 und 15:00-19:00
    Bitte beachten Sie, dass an Winternachmittagen oft geschlossen ist.
    Freier Eintritt

    Museio Archeologica Nazionale dell’Umbria
    Piazza Giordano Bruno, 10
    Tel: +39 0755727141
    Geöffnet Dienstag – Sonntag 8:30-19:30
    Montag 14:30-19:30
    Freier Eintritt

    FESTIVALS

    Sagra Musicale Umbria (Holy Music Festival)
    Association Sagra Musical Umbria
    Via Podanai, 11
    Perugia
    Tel: +39 075 5721374
    Fax: +39 075 572 7614

    Jazz Festival
    Umbria Jazz – Perugia
    Piazza Dante, 28
    Casella Postale 228
    Perugia
    Tel: +39 075 5732432
    Fax: +39 075 572 2656
    www.umbriajazz.com


    Perugia Classico (Classical Music Festival)
    Comitatio Promotore
    Perugia Classico
    c/o Commune di Perugia
    Ripartizione XVI
    Economia e lavoro
    Via Eburnea, 9
    Tel: +39 075 577 2253
    Fax: +39 075 572 4252

    Festival of Chocolate
    Eurochocolate Organisation
    Via D’Andreotto, 19
    06124 Perugia
    Tel: +39 075 573 2670
    Fax: +39 075 573 1100
    www.eurochocolate.com

    Falls Sie im Oktober während der Schokoladenmesse nicht in Perugia sind, können Sie immer einen Ausflug zur Schokoladenfabrik von Perugia machen; Via San Sisto, etwa 2 km außerhalb, geführte Touren und Verkostung! Tel: +39 075 527 6796 Montag – Freitag 08:30-13:00 und 14:00-17:00

Erleben Sie eine offizielle Toskana-Tour mit

Cinque Terre-Tour im Kleinbus ab Pisa

Verbringen Sie einen Tag mit dem Erkunden der bunten Küstenstädte der Cinque Terre in Begleitung eines freundlichen Reiseführers. Von Pisa reisen Sie mit dem Kleinbus, dann - je nach Witterung - mit dem Boot oder mit dem Zug zu den malerischen Fischerdörfern an den Klippen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören (Region der Cinque Terre). Bewundern Sie die bilderbuchartigen spektakulären Ausblicke auf die ligurische Küste. Diese Tour in kleiner Gruppe ist auf acht Personen beschränkt.

ab 119 Euro

Aperitivo-Führung Florenz

Erfahren Sie im Rahmen einer 2,5-stündigen Führung mit einem freundlichen ortskundigen Fremdenführer, was Aperitivo in Florenz bedeutet! Aperitivo, die Gewohnheit, sich vor dem Abendessen zu Häppchen und Getränken zu treffen, ist die geselligste der italienischen kulinarischen Traditionen und erfreut sich in den wunderschönen Weinbars der Stadt großer Beliebtheit. Den Anfang macht ein Mojito-Sorbet in einer Eisdiele, gefolgt von Besuchen in zwei Weinbars, in denen Sie die Aperitivo-Tradition nach Florentiner Art kennenlernen: Sie gönnen sich toskanische Leckerbissen mit Wein.

Die Teilnehmerzahl ist bei dieser Tour in kleiner Gruppe auf 12 begrenzt, sodass der Fremdenführer voll und ganz auf Ihre persönlichen Wünsche eingehen kann.

ab 73 Euro

Tuscan Cooking Class in Siena

Fall in love with Tuscany through its food during a 4-hour Tuscan cooking class in Siena! Under the watchful eye of your host – a professional local chef – learn the secrets of Tuscany’s renowned cuisine to put together a lavish spread of ‘antipasto’(appetizer) and pici pasta. At the end of your class, sit down with your host and fellow food lovers to enjoy your creations along with a glass of wine – just as the Tuscans do!

Numbers are limited to 15 on this small-group cooking class, ensuring you’ll enjoy personalized attention from your host.

ab 80 Euro

Guided Tour of Accademia Gallery and Skip-the-Line tickets: The David and Stradivarius

A 70-minutes small group tour features an English-speaking guide who will accompany you on an exciting brief journey. You will be able to see one of the museum’s jewels, the collection of musical instruments in the Conservatorio Luigi Cherubini. This section includes an original Stradivarius from 1690 and the first modern piano, which was invented in Florence.

ab 45,99 Euro
Kontaktieren Sie uns
Suchen
Sichern als Lesezeichen
To Toskana auf Facebook