+49 (0)3222 1097029
E-Mail-Adresse
Passwort

Etruskisches Perugia

  • Etruskisches Perugia

    Es kann schwierig sein, das etruskische Perugia in einer so dichten, hügeligen und vielschichtigen Stadt zu finden. Es geht nicht darum, jedes etruskische Bauwerk aufzuspüren, sondern darum, die Alltagsschätze der Etrusker beim Vorbeigehen zu erkennen. Die etruskischen Mauern sind erhalten geblieben, ebenso wie mehrere Tore - und sogar ein Brunnen an der belebten Piazza IV Novembre. Am schönsten ist der sogenannte Etruskische Bogen. Dieses nördliche Tor, der Arco Etrusco, ist in die ursprünglichen Stadtmauern eingebaut und ist die denkwürdigste und imposanteste der etruskischen Überreste. Es stammt aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. und ist somit das älteste Tor der Stadt. Es liegt am Ende der Via Ulisse Rocchi, gegenüber der Piazza Fortebraccio, und trägt im oberen Teil eine römische Inschrift: „Augusta Perusia“, womit die endgültige Unterwerfung der Stadt gegenüber Rom betont wird. Wenn Ihnen die eine oder andere Sichtung eines etruskischen Überbleibsels Appetit gemacht hat, dann besuchen Sie das Archäologische Museum von Perugia, das sich vor den etruskischen Stadtmauern befindet. Im Kloster von San Domenico befindet sich das Museo Archeologico, in dem etruskische Keramik, Grabplatten und Metallarbeiten, darunter ein Wagen aus Bronze, ausgestellt sind.

Hier suchen wir für Sie