+49 (0)3222 1097029
E-Mail-Adresse
Passwort

Lago di Trasimeno – Wasservergnügen in Umbrien

  • Lago di Trasimeno – Wasservergnügen in Umbrien

    Der Trasimenische See ist der Ort, an dem Umbrien in die Toskana übergeht. Der Lago di Trasimeno ist zwar der viertgrößte See Italiens (128 Quadratkilometer), bleibt aber abseits der beliebten Touristenpfade. Die erholsame Landschaft und der gemächliche Lebensrhythmus sind die Hauptanziehungsgründe für abenteuerlustige Besucher. Doch der Schein des ewigen Friedens trügt. In Tuoro sul Trasimeno zerstörten Hannibals karthagische Truppen 217 v. Chr. eine 16.000 Mann starke römische Armee. Selbst in diesen kleinen Fischerdörfern zeugen die Befestigungsanlagen des Sees von seiner strategischen Lage und seiner bewegten Vergangenheit.

    Erwarten Sie sich Sonnenblumenfelder, schimmernde Weinberge, silberne Olivenhaine, Eichenwälder und im Wind wogende Zypressen. Die Aussicht wird eingerahmt von mittelalterlichen Burgen, wie Castiglione del Lago und Passignano, die an den Ufern des Sees liegen. Castiglione del Lago, das sich entlang einer malerischen Landzunge erstreckt, ist die touristisch reizvolle Hauptstadt des Sees und bietet herrliche Ausblicke von den Stadtmauern des Schlosses aus dem 14. Jahrhundert. Dieses befestigte Dorf, das von den Etruskern gegründet wurde, ist auch ein Hotspot für Feinschmecker. Probieren Sie die Seefische, darunter Schleie, Barsch, Sprotte und Aal, oder lassen Sie sich die Weine der Colli di Trasimeno schmecken.

    Der See ist der Sommerspielplatz Umbriens, mit unzähligen Möglichkeiten für Tennis, Reiten, Schwimmen, Segeln, Bootstouren und Weinverkostungen. Abgesehen von den Aktivitäten am See, können Sie die drei Inseln des Sees besuchen. Sie könnten auch in Versuchung kommen, in den Sattel zu steigen. Der Radweg rund um den See ist ein klassischer Ausflug, bei dem man Castiglione del Lago, Passignano und Sant'Arcangelo erkunden kann. Der See ist ein Feinschmeckerparadies, das unterwegs auch reichlich Gelegenheit für Wein- und Olivenölverkostungen bietet. Der Passignano-Abschnitt bietet von einem Hügelkamm aus einen Blick auf Wiesen und Wälder. Die kürzeste und reizvollste Strecke des Radweges verläuft entlang der Küste zwischen Castiglione und Tuoro.

    Web: www.umbriatourism.it

Hier suchen wir für Sie