7/7 von 9-17:30 Uhr +49 (0)3222 1097029

Anmelden


Florenz & Chianti

Florenz & Chianti

Panzano

Das historische Zentrum des auf einer Hügelkuppe gelegenen Panzano entfaltet sich entlang ruhiger Gassen, die von Abschnitten einer ramponierten Stadtmauer eingerahmt werden. Das mittelalterliche Panzano war eine Schachfigur im Kampf der Feudalmächte Florenz und Siena und hat somit oft die Hände gewechselt. Die Gebäude des befestigten Außenpostens haben unter dem Konflikt gelitten, sodass Panzanos Schloss, anders als die Spuren des mittelalterlichen Herzens der Stadt, nicht überlebt hat. Bei einem Spaziergang entlang der Mauern können Sie kurze Blicke auf die Landschaft erhaschen. Die Restaurants, die die Mauern säumen, bieten einen Ausblick auf die Hügel und die Weingärten des Chiantis. Im Gegensatz dazu können Sie auf dem mit Cafés gefüllten Hauptplatz die Atmosphäre des kleinen Ortes genießen und über ein Mittagessen nachdenken. Das moderne Panzano ist das Revier von Dario Cecchini, einem exzentrischen Star-Metzger. Somit ist ein fleischreiches Festmahl ein fester Bestandteil eines Besuchs in Panzano. Aber wenden Sie sich zuerst luftigeren Gedanken zu: Die romanische Gemeindekirche San Leonino erwartet Sie auf der nächsten Hügelkuppe und erinnert daran, dass das Chianti auch voller großartiger Kirchen ist.

Mehr ...

Greve in Chianti

Greve stellt den nördlichen Eingang in das Chianti dar, der erste Stopp nach Florenz. Die SS222, die auch als Chiantigiana oder Chiantiweg bekannt ist, windet sich auf einer malerischen Strecke durch diese friedliche Region mit typischen Zypressen, Olivenhainen und Weingärten von Florenz nach Siena. Auf den ersten Blick könnte Greve Sie enttäuschen: Es scheint ein etwas charakterloser, moderner Ort zu sein. Glücklicherweise machen dies sein Hauptplatz sowie seine Restaurants und Lebensmittel- und Weingeschäfte wieder wett. Die beeindruckende Piazza Matteotti mit Bogengängen wird von schmiedeeisernen Balkonen mit in Kaskaden herabfallenden Geranien überragt. Die Geschäfte unter den Arkaden sind voller toskanischer Köstlichkeiten, Kunsthandwerk und Weine. Der Platz wird von einer Neo-Renaissance Stadthalle gesäumt. Außerdem gibt es in Greve, dem kommerziellen Zentrum des Chiantis, einen wöchentlichen Markt, eine Weinmesse im September und eine verlockende Weinroute, die gleich außerhalb des Ortes beginnt.

Mehr ...

Borgo San Lorenzo

Borgo San Lorenzo liegt nahe des Apeninn, etwa 30 km von Florenz entfernt, im Gebiet des Mugello, das mit der Geschichte der Medici eng verknüpft ist.

Geschichte
Wo heute Borgo San Lorenzo liegt, befand sich früher die römische Gemeinde Anneianum. Nach dem Rückzug der Römer benannten die Einwohner ihren Ort nach der Kirche San Lorenzo und dieser Name ist bis heute erhalten geblieben.
Im 13. Jahrhundert spielte Borgo San Lorenzo eine bedeutende Rolle bei den Verhandlungen zwischen den Anhängern des Kaiserreichs – den Ghibellinen – und den Anhängern des Papstes – den Guelfen. Am Ende dieses Jahrhunderts kam die Stadt unter die Kontrolle der Republik Florenz.
Zur Verteidigung der Stadt verstärkte und errichtete die Republik Florenz 4 Stadttore. Zwei dieser Stadttore sind noch heute zu sehen: die Porta Fiorentina (Florentiner Tor) und die Porta dell’Orologio (Uhrentor).
Die Befestigungsanlagen schützten die Stadt durch all die Jahrhunderte, auch beim Angriff der Franzosen im Jahr 1527. Leider wurde während des 2. Weltkrieges einiges in der Stadt zerstört.

Heute in Borgo San Lorenzo
Im Gegensatz zu manchen anderen Städten dieser Region lebt Borgo San Lorenzo heute nicht nur vom Tourismus. Dank seiner strategisch günstigen Lage zu den Hauptverkehrsstraßen im Norden von Florenz, haben sich hier viele Verwaltungen der Industrie angesiedelt.

Mehr ...

Florenz

Florenz ist einschüchternd imposant und schwelgt in vergangenen Glanzzeiten, in seiner gewichtigen Renaissance-Geschichte. Wie keine andere Stadt ist Florenz von seinem künstlerischen Erbe geprägt. Die Kirchen, Paläste und Galerien sind mit der weltweit größten Konzentration an Kunst und Skulpturen der Renaissance bestückt. Dieser Überfluss an Kunst und Kultur ist für die Stadt gleichzeitig ein Segen und ein Fluch. Im Jahr 1743 überließ Anna Maria Lodovica, die letzte der Medici-Line, ihr Eigentum der Stadt und sorgte dafür, dass die Medici-Sammlungen bis heute intakt blieben. Deshalb ist Florenz immer noch voller Schätze. Auch wenn Sie die Checkliste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten schnell abhaken möchten, passen Sie auf, nicht unter dem Gewicht der Schätze zu ersticken. Nehmen Sie sich Zeit für zielloses Umherwandern. Jenseits der Selfie-Sticks und Statuen erwartet Sie ein einzigartiges Feinschmeckerparadies mit schicken Cafés, hervorragender Küche und mit vor Köstlichkeiten überquellenden Märkten. Florenz ist nicht verstaubt. Zudem hat die gierige Stadt ihre mutige toskanische Seele nicht verloren: Traditionelle Gasthäuser servieren nach wie vor deftige Bauernkost, darunter auch blutige Steaks.

Mehr ...

San Donato in Poggio

San Donato in Poggio liegt in einer der schönsten Gegenden des Chiantis. Das auf einer Hügelkuppe gelegene, mittelalterliche Dorf dominiert einen Bergrücken, der das Val di Pesa vom Val d’Elsa trennt, und genießt einen Ausblick auf mit Weingärten bedeckte Hügel. Dieses von Mauern umgebene Dörfchen aus Stein- und Ziegelhäusern ist in seine mittelalterlichen Befestigungen eingebettet. Auch wenn davon nur noch Teile übrig sind, darunter zwei Tore, so ist der Straßenplan doch noch immer mittelalterlich. Ein übriggebliebener Wachturm am westlichen Ende des Dorfes führt zu einem Glockenturm und zum stimmungsvollen Hauptplatz mit der gotischen Kirche Santa Maria della Nerve und einem oktogonalen Brunnen. Aufgrund seiner Position als Schachfigur in den ewigen Kämpfen zwischen Siena und Florenz musste sich San Donato oft für sein Überleben auf diesen Brunnen verlassen. Die florentinische, romanische Kirche San Donato steht neben der Porta Senese, dem Tor in Richtung Siena, das daran erinnert, dass die mittelalterlichen Friedensverträge zwischen Siena und Florenz zweimal in dieser ehemaligen Festung unterzeichnet wurden.

Mehr ...
Anfrage