Anmelden


San Gusme

  • San Gusmè, ein von Mauern umrahmtes Dörfchen auf einer Hügelkuppe, liegt im charmanten Hinterland von Siena. Dieser friedliche Ort 5 km nördlich von Castelnuovo Berardenga war schon immer in Sienas Orbit. Das mittelalterliche Dorf ist erst seit dem 16. Jhd., seit dem endgültigen Sieg über Siena, Teil des Großherzogtums der Toskana. Dieses Tor zu Siena trägt noch immer Sienas Wappen, die Balzana. Teile der Verteidigungsmauern, die streckenweise in Tore integriert sind, haben überlebt. Im Dorf finden Sie malerische Ausblicke auf die Skyline von Siena, den Torre del Mangia und die Kathedrale von Siena. Dieses verschlafene Dorf bezaubert eher mit seiner Atmosphäre als mit besonderen Sehenswürdigkeiten. Bewundern Sie die Kirche der Hl. Cosimus und Damian, die örtlichen Schutzheiligen, oder die Kirche Santissima Annunziata mit ihrem hübschen Glockenturm. Wandern Sie die konzentrischen Gassen entlang und genießen Sie die zeitlose Stimmung, bevor Sie sich in ein Gourmetgasthaus mit kreativer Küche oder in ein gemütliches Café für Wein und eine Platte Geräuchertes zurückziehen.

  • Die besten Aktivitäten

    San Gusmè liegt im südlichen Chianti und ist somit gut geeignet für kulturelle Ausflüge nach Siena, Castelnuovo Berardenga und Montepulciano. San Gimignano und Florenz sind etwas weiter weg, aber noch immer eine Verlockung für Kulturliebhaber. In San Gusmè selbst liegt der Fokus mehr darauf, wichtige Weingüter in reizenden Villen und Schlössern zu besuchen sowie Weintouren, gehobene Küche und rustikale Gasthäuser zu genießen. Arbeiten Sie die Kalorien bei einem Austritt oder einer Fahrradfahrt auf besonderen Wegen wieder ab. Und versäumen Sie nicht, in den heißen Wassern des Spaortes Rapolano Terme zu baden.

    Dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf den Chianti. Sehen Sie sich unsere speziellen Reiseführer für die besten Chianti-Gebiete an, die Sie über die Liste der Reiseziele aufrufen können.

  • 1. Fahrradfahren im Chianti

    Das Chianti ist ein Ort zum Zeit vertrödeln, Fahrradfahren und für zufällige Begegnungen, eine davon im winzigen Campi di San Gusmè etwas nördlich von Brolio. Ein kurzer Anstieg führt Sie zu einem kleinen Turm, einer romanischen Kirche und einem Ausblick auf baufällige Schlösser, Villen und Weingärten. Die Gegend von San Gusmè ist ein beliebtes Ziel zum Wandern, Reiten und Fahrradfahren. Die Fahrradstrecken können je nach Ihrem Geschmack einfach oder anspruchsvoller sein und Sie haben die Wahl zwischen E-Bikes, Hybridfahrrädern und Mountainbikes.

    Chianti Bicycles in Castelnuovo Berardenga, nur ein kleines Stück südlich von San Gusmè, bietet gut geplante Fahrradtouren oder einfach nur Mietsfahrräder. Der Verleih verfügt über Hybrid- oder Elektrofahrräder. Auf Anfrage organisiert er preisgünstige geführte Touren. Alternativ können Sie auch ein Navigationssystem mieten und sich in Ihrer eigenen Geschwindigkeit allein aufmachen. Die geführte Fahrradtour von Castelnuovo Berardenga führt nördlich des Ortes in die Landschaft um San Gusmè, zur Villa a Sesta und San Felice. Es handelt sich dabei um eine 6-stündige, 2,5 km lange Tour, die über eine Mischung aus Asphaltstraßen und Schotterpisten, die berühmte toskanische Strade Bianche, führt.

    Sie können von Castelnuovo aus auch eine sogenannte Sonnenuntergangstour machen, eine leichte, 15 km lange, geführte Fahrradtour am frühen Abend, die mit einem Abendessen in der Taverna della Berardenga in Castelnuovo endet. Auf dem Weg sieht die Gruppe dabei zu, wie die Sonne über den Hügeln des Chianti untergeht. Nach dem Abendessen fährt Sie die Firma zurück zu Ihrer Villa. Die 6-stündige, 50 km lange, geführte Fahrradtour nach Siena ist lang, aber einfach und führt Sie entlang ruhiger Straßen nach Siena, wo Sie dann auf dem Piazza del Campo zu Mittag essen. Der malerische Heimweg führt entlang der alten Chianti Straße.

    Wenn Sie mit dem Fahrrad sehr fit sind, dann ist die Route nach Vagliagli, Radda, Gaiole und Castello do Brolio das Richtige für Sie – eine 67 km lange Rundfahrt von Castelnuovo Berardenga aus. Sie beinhaltet einen Teil der legendären L’Eroica Route, sowie eine Weinverkostung und ein leichtes Mittagessen in der Casa Porciatti.  Für abenteuerliche Off-Road-Fahrten werfen Sie einen Blick auf die Auswahl an Mountainbikes und die entsprechenden Touren der Firma.



    Adresse: Via del Chianti, 10 Castelnuovo Berardenga 53019 (SI)

    Tel: +39.3315784929
    Web: www.chiantibicycles.it

  • 2. Reitwege um San Gusmè

    Wenn Sie Pferde mögen und Sie das Leben etwas langsamer angehen möchten, dann sollten Sie über einen geführten Reitausflug durch das Chianti nachdenken. Das Berardenga Reitzentrum (Centro Ippico della Berardenga) liegt an der östlichen Grenze des Chiantis, etwas östlich von San Gusmè. Dies ist von den gut trainierten Pferden bis hin zu Ausritten über verschiedene Terrains eine verlässliche Reitschule. Anfänger können kürzere Ausritte unternehmen, während es für erfahrene Reiter Ganztagesausflüge mit Picknick gibt. Diese gut geplanten Reitwege führen über Abschnitte von Pilgerwegen an Burgen und Weingütern vorbei. Die Trainer, Sadio und Donatella, sprechen Englisch und Französisch und führen das Reitzentrum schon seit langem. Dies ist eine Allwetterschule, sie ist also das ganze Jahr über geöffnet. Die Reitschule wird von FISE, dem italienischen Reitverband, empfohlen.


    Adresse: Strada del Ciglio, 2
    Podere Santa Margherita
    53019 Castelnuovo (SI)

    Tel: +39 339 831 8519
    Web: www.chiantiriding.it

  • 3. Castello di Brolio – Der Geburtsort des Chianti Classico

    Das Schloss Brolio,  etwa 7 km nördlich von San Gusmè, ist großartig für einen unvergesslichen Tagesausflug. Neben einem Streifzug durch die Weingeschichte des Chiantis können Sie von den Mauern auch den weitreichenden Ausblick über die Weingärten genießen. Von den vielen in den Wäldern gelegenen florentinischen Schlössern ist Castello di Brolio am beeindruckendsten – nicht zuletzt aufgrund der originalen Chiantiweinberge, die sich bis nach Siena und Monte Amiata erstrecken.

    Viele Aristokraten der Toskana, darunter auch die Familien Antinori und Frescobaldi, stellen seit der Renaissance Wein her. Der Baron Ricasoli, dessen Nachfahren jetzt das Schloss führen, war derjenige, der die Mischung der Trauben, die für Chianti benutzt werden, einst festlegte. In der Mitte des 19. Jhd. schlug Baron Bettino Ricasoli Kapital aus verbesserten Produktionsbedingungen  und führte die Modernisierung der Weinherstellung mit der Etablierung der Marke Chianti Classico an. Im Prinzip hat Baron Bettino Ricasoli mit seinem Weingeschäft, das bis heute von der Familie geführt wird, die moderne Chianti-Weinindustrie begründet. Ein Chianti-Ausschuss, das Consorzio Chianti Classico, führt für jeden Chianti Classico, der in der Region hergestellt wird, eine Qualitätskontrolle durch. Dessen Wahrzeichen, der Gallo Nero (schwarzer Hahn) zeichnet Qualität aus.

    Buchen Sie einen Besuch der Schlossgärten und der Keller. Machen Sie eine Tour durch das Anwesen, kosten Sie die Weine und sehen Sie sich das Familienmuseum an. Die Sonnenuntergangstour ist am privatesten und beinhaltet ein Abendessen in der L’Osteria del Castello, dem Restaurant der Ricasolis. Die Eintrittskarte für das Schloss beinhaltet auch eine kostenlose Weinverkostung im Ricasoli Verkostungsraum unter dem Schloss. Probieren Sie einen Barone Ricasoli Castello di Brolio Chianti Classico 2006.

    Information Geführte Touren: shop@ricasoli.it


    Adresse: Loc. Madonna a Brolio
    53013 Gaiole in Chianti (SI)

    Tel: +39 0577 7301
    Web: www.ricasoli.com

  • 4. Ein Wellnesstag in den Hügeln in Rapolano Terme

    Die Spas der Toskana sind zweifellos die verlockendsten in ganz Italien. Wenn Sie eine Pause von den kulturellen Ausflügen benötigen, dann besuchen Sie das Spa in Rapolano Terme, nur eine 25-minütige Fahrt südlich von San Gusmè. Die Landschaft ist hier genauso verführerisch wie die Geschichte: Sie können sich in üppigen Spas suhlen, die es seit etruskischen und römischen gibt. Im 1. Jhd. n. Chr. verschrieb der Arzt von Kaiser Augustus dem Dichter Horatio einen Besuch in den Spas der Toskana. Dabei handelt es sich um das erste aufgezeichnete ärztliche Rezept der Geschichte. Rapolanos originale Thermalbäder stammen aus etruskischen und römischen Zeiten. Der archäologische Park Campo Muri liegt nur etwas westlich von Rapolano Terme.

    Im heutigen Rapolano Terme steht die Eleganz der Terme di San Giovanni im Kontrast mit der Bescheidenheit seines freundlichen Rivalen, dem altmodischen Antica Querciolaia Thermalbad, das ohne jeden Schnickschnack auskommt. Die Terme di San Giovanni, deren Becken in einladenden Gärten liegen, ist eine unvergesslichere Erfahrung für einen vernünftigen Preis. Das natürliche Thermalwasser sprudelt mit 39° C aus den heißen Quellen, aber es gibt Becken mit unterschiedlichen Temperaturen. Dieses sulfathaltige Wasser wird besonders zur Entspannung bei Stress und bei schmerzenden Muskeln empfohlen. Wählen Sie eine der Spatagesoptionen, die Zugang zu den heißen Thermalpools und vielleicht eine Massage beinhalten.

    Für eine Behandlung suhlen Sie sich in einem der verschiedenen Pools oder wählen Sie aus einer Auswahl von Massagen und therapeutischen Schlammbehandlungen, wie Schlammgesichtsmasken. Sie können sogar eine Paarmassage mit regionalem Honig bekommen, die genauso klebrig ist, wie sie sich anhört. Das Spa verkauft seine eigene Linie von Schönheitsprodukten, darunter Produkte aus natürlichen Ölen, Kräutern, Honig und Früchten, sowie Behandlungen auf Mineralbasis. Für Ihr Abendessen können Sie zwischen dem Gourmetrestaurant L’Olivo und Coffe Relax für ein leichtes Abendessen mit romantischen Ausblick über die Hügel, wählen. Während des Sommers können Sie am Freitag- und Samstagabend unter dem Motto ‚Spa unter den Sternen‘ nachts in den Thermalwassern baden. Diese Spaabende, die Notti delle Terme genannt werden, sind günstig und beinhalten oft ein Abendessen. Eine andere beliebte Option ist ein Sonntagsbrunch für einen sehr angemessenen Preis.


    Adresse: San Giovanni Terme Rapolano
    Via Terme San Giovanni, 52 
    CAP 53040 Rapolano Terme (SI)

    Tel: +39 0577.72 40 39
    Web: www.termesangiovanni.it

  • 5. Radda im Chianti für einen Weinkurs, eine Verkostung und ein Mittagessen

    Radda im Chianti, das eine 35-minütige Fahrt nördlich von San Gusmè liegt, war einst die Hauptstadt des Chiantis. Und es ist noch immer der richtige Ort, um die Seele des Chiantis zu spüren – und um  das Lebenselixier der Region besser kennenzulernen. Schlendern Sie durch dieses herrliche Dorf mit der Seele einer Stadt, das von Verteidigungsmauern eingerahmt wird. Nachdem Sie die Kopfsteinpflastergassen entlanggewandert sind, die sich vom Hauptplatz aus auffächern, machen Sie sich auf zum Casa Chianti Classico für eine informative Einführungstour zum Thema Wein.

    Weitere Informationen finden Sie in unserem Reiseführer für Radda in Chianti.


    Adresse: Monastero Santa Maria al Prato
    Circonvallazione Santa Maria al Prato 18
    53017
    Radda in Chianti

    Tel: 0577 738187
    Web: www.chianticlassico.com

  • 6. Tagestour nach Siena

    Siena ist eine 35-minütige Fahrt (13 km) von San Gusmè entfernt und ist ein magischer Tagesausflug. Sie könnten sogar im Rahmen einer Tour mit Chianti Bicycles mit dem Fahrrad dorthin fahren. (Siehe Fahrradfahren im Chianti). Siena bildet die südliche Grenze der Chianti-Region und ist einfach von Castellina aus zu erreichen.

    Werfen Sie einen Blick in unseren Führer für Siena und finden Sie heraus, was Ihnen am besten gefällt.


    Adresse: Piazza Il Campo, 1 – 53100 Siena (SI)

    Tel: +39 0577 292222
    Web: www.terresiena.it

  • Essen & Trinken

    Toskanische Gerichte sind rustikal und robust, sie nähren die Seele genauso wie den Körper. Diese Gegend bietet sowohl einfache, toskanische Küche als auch Optionen mit gehobener Küche. Auch wenn San Gusmè winzig ist, so bildet es doch mit den Nachbarorte  Villa a Sesta und San Felice einen Hotspot für Feinschmecker, wo Gourmetküche normal ist, diese aber nicht immer Gourmetpreise kostet.

    Sie finden unsere empfohlenen Weingüter in unseren individuellen Chiantiführern. Die folgende Auswahl ist nur ein Vorgeschmack auf das Chianti. Werfen Sie einen Blick auf unsere untenstehenden Restaurantempfehlungen und sehen Sie sich auch unsere anderen Führer für die wichtigsten Orte und Dörfer des Chiantis an, die all über unsere Zielliste aufrufbar sind.

  • La Bottega del 30

    Dieses mit einem Michelinstern ausgezeichnete Restaurant in einem Steinbauernhaus befindet sich in Villa a Sesta, einem Nachbarn von San Gusmè. Hier serviert Ihnen ein Pariser Eigentümer kreative Küche in französischem Stil mit toskanischen Zutaten. Gäste werden ermutigt, sich für ein Degustationsmenü zu entscheiden, um der Küche gerecht zu werden. Zu den typischen Gerichten gehören Spinat- und Ricottaravioli in Trüffelsauce, knuspriger Dorsch auf einem Kohlbett, Schweineleber-Confit mit Fenchel, geröstete Kalbsbacke, Pappardelle Pasta mit Enten- und Fenchel-Ragout, vielleicht mit Limonen- und Ingwerparfait als Dessert. La Bottega hat nur am Abend geöffnet, mit Ausnahme von Mittagessen am Sonntag im Sommer.


    Adresse: Via di Santa Caterina, 2, 53019 Villa A Sesta SI, Italy

    Tel: +39 0577 359226
    Web: www.labottegadel30.it

  • L’Asinello

    Dieses Gourmetrestaurant in Villa a Sesta neben San Gusmè bietet kreative, gehobene Küche für einen guten Preis. Erwarten Sie eine überraschende Speisekarte, aufmerksamen Service, eine gemütliche Atmosphäre und eine charmante Terrasse. Typische Gerichte bieten ungewöhnliche Geschmackskombinationen, wie Gnocchi in einer Hasen- und Brokkolisauce. Ente, Taube, Wild und Wachtel sind oft auf der Speisekarte, genauso wie kreative Pastagerichte und ungewöhnliche Gemüsekombinationen. Das Degustationsmenü mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis hängt von der Vorstellungskraft des Küchenchefs ab.


    Adresse: Via Nuova, 6 Loc. Villa a Sesta
    Castelnuovo Berardenga (SI)

    Tel: 0577 359279
    Web: www.asinelloristorante.it

  • Il Poggio Rosso

    Dieses teure Restaurant für gehobene Küche etwas nördlich von San Gusmè ist auf kreative Chiantiküche spezialisiert und verwendet nur lokale Zutaten. Safran aus San Gimignano oder Frühlingszwiebel aus Certaldo finden ihren Weg in kreative Gerichte. Wählen Sie ein Risotto mit Porcinipilzen, Ziegenkäse und Blumenkohl oder Seebarsch mit Artischocken und Kichererbsen. Das mit einem Michelinstern ausgezeichnete Restaurant hat nur am Abend geöffnet. Für ein einfacheres Abendessen oder für ein Mittagessen können Sie allerdings die L’Osteria Del Grigio besuchen.


    Adresse: Borgo San Felice
    Localita San Felice
    53019
    Castelnuovo Beradenga

    Tel: 0577 3964
    Web: www.borgosanfelice.it

  • L’Osteria del Castello

    Weindynastie. Kombinieren Sie eine Tour durch das Schloss mit einem Mittagessen in dem Gasthaus des Anwesens. Alternativ beinhaltet auch die Sonnenuntergangstour durch das Schloss ein Abendessen im Restaurant der Ricasolis. Ihr Schlossticket beinhaltet auch eine kostenlose Weinverkostung im Verkostungsraum der Ricasolis unter dem Schloss. Genießen Sie zum Mittagessen den Barone Ricasoli Castello di Brolio Chianti Classico 2006. Die Gerichte sind traditionell toskanisch mit einem modernen, kreativen Twist. Neben klassischen, von Florenz beeinflussten Fleischgerichten können Sie auch mehr Fisch als in den meisten anderen Orten des Chiantis erwarten. Auch Gerichte wie Oliven-Gnocchi in Pecorinosauce oder Hasensalat mit knusprigem Dinkel können mit Ricasoliweinen kombiniert werden.


    Adresse: Località Madonna a Brolio, Gaiole in Chianti, Siena

    Tel: +39 0577 730 290
    Web: https://www.ricasoli.com/osteria/

  • Felsina

    Wenn Sie Wein und Öl von einem bekannten Weingut kaufen möchten, ohne einen Termin zu vereinbaren, dann besuchen Sie Felsina, ein Weingut südlich von San Gusmè, etwas vor Castelnuovo Berardenga. In diesem freundlichen, hübschen, seit langem etablierten Weingut können Sie einfach so vorbeischauen. Oft bekommen Sie sogar eine geführte Tour und eine Weinverkostung. Wenn Sie im Voraus buchen, dann können Sie auch eine leichte Mahlzeit aus Produkten des Bauernhofes, wie Geräuchertem, Olivenöl und Weinen zu sich nehmen.


    Adresse: Via del Chianti 101
    53019
    Castelnuovo Berardenga

    Tel: 0577 1523789
    Web: www.felsina.it

  • Il Castello di Brolio

    Castello di Brolia, ein berühmtes Schloss in der Grafschaft Chianti, liegt nördlich von San Gusmè. Eine Weinverkostung in Brolio und ein Besuch im Souvenirladen können Teil eines großartigen Tagesausflugs sein, genauso wie die Route hierher. Dies ist die klassische Landschaft des Chiantis mit einer Mischung aus Weingärten, Olivenhainen, Eichen- und Kastanienwäldern. Aufzeichnungen belegen, dass die Ricasoli Familie seit 1141 Wein herstellt, also rechnen Sie damit, einige feine Jahrgänge und vielleicht sogar ein paar hübsche Weingläser zu kaufen. Neben Chianti Classico produziert das Gut auch Supertuscans wie Casalferro. Die Marktführer bei den Supertuscans sind allerdings Ornellaia und Masseto, die von den konkurrierenden Frescobaldi Weinbaronen hergestellt werden. Buchen Sie während Ihres Besuchs in Brolio einen Besuch in den Kellern des Schlosses, machen Sie eine Tour über das Anwesen, kosten Sie die Weine und sehen Sie sich das Familienmuseum an.


    Adresse: Loc. Madonna a Brolio
    53013 Gaiole in Chianti (SI)

    Tel: +39 0577 7301
    Web: www.ricasoli.com

  • Luxusdesigneroutlets

    Für einen kompletten Tapetenwechsel können sich Einkaufsfans zu den Luxusoutlets in der Gegend von Valdarno aufmachen. Das Einkaufszentrum Firenze liegt eine 30-minütige Fahrt östlich von Florenz an der Pontassieve Straße. Es gibt auch einen direkten Shuttlebus von Siena. Nachdem Sie die Designermarken durchstöbert haben, beenden Sie doch Ihren Einkauf im Gucci Café und Restaurant, das direkt im Einkaufszentrum liegt.


    Adresse: The Mall
    Via Europa 8
    50066
    Leccio Reggello

    Tel: 055 8657775
    Web: www.themall.it

  • Parken

    Der öffentliche Parkplatz in San Gusmè befindet sich gleich unterhalb der Stadtmauern, von wo es ein kurzer Spaziergang in die Stadt ist. In den meisten Orten der Toskana gibt es ein strenges ZTL-System, einen Bereich mit eingeschränktem Verkehr. Dies bedeutet, dass das Centro Storico (historische Zentrum) im Prinzip für den Verkehr geschlossen ist, insbesondere für Gebietsfremde. Sie werden Ihr Auto vor den Mauern lassen müssen. Die Orte im Chianti sind jedoch relativ klein, sodass dies alles weniger kompliziert ist als in Städten wie Florenz und Siena.

    Parktipps: Für Informationen über bestimmte Orte im Chianti werfen Sie einen Blick in unsere individuellen Reiseführer.

    Tipps für ZTLs: Es kann sein, dass Sie sehen, wie andere Fahrzeuge die Grenze der ZTL passieren und annehmen, dass auch Sie weiterfahren können. Aber dem ist nicht so. Die Fahrer, die die Grenze passieren, sind wahrscheinlich Einheimische mit entsprechender Genehmigung. Besucher haben diese Genehmigung nicht und müssen somit Strafe zahlen. Die Zonen werden mit Kameras überwacht, sodass Strafzettel sofort automatisch ausgestellt werden, sobald (und jedes Mal, wenn) Sie die ZTL-Grenze passieren.

  • Verkehrsmittel

    San Gusme ist 24 km von Siena und 78 km von Florenz entfernt. Somit ist Siena der natürliche Fokus für Besuche, auch wenn es nicht einfach ist, dort einen Parkplatz zu finden.
    Sehen Sien sich für weitere Inforationen unseren Sienaführer an.

    Das Chianti ist eine großartige Gegend zum Autofahren. Sein Charme liegt in den sanften Hügeln der Landschaft, der Ansammlung von Weinbergen und Olivenhainen, relativ ruhigen Straßen und in der Mischung kleiner, mittelalterlicher Orte. Öffentliche Verkehrsmittel sind im Chianti eher selten, deshalb ist es am sinnvollsten ein Auto zu mieten, wenn Sie die Gegend wirklich erkunden möchten. Autofahren im Chianti kann eine sehr unterhaltsame Erfahrung sein, besonders wenn Sie eine Karte oder ein Navigationsgerät zur Hand haben. Für einen großartigen Tagesausflug können Sie auch eine maßgeschneiderte Tour mit Chianti Taxi unternehmen.

    Greve, von Richtung Norden aus der Hauptzugang zum Chianti, liegt an der SR222, die allgemein als die Chiantigiana bekannt ist, etwa 30 km südlich von Florenz und 40 km nördlich von Siena. Von Greve aus windet sich die malerische Chiantigiana durch das Chianti, vorbei an den meisten der typischen Dörfer. Es ist tagsüber eine charmante Route. Nachts jedoch können Sie auf Wildschweine, Stachelschweine und Rotwild treffen, die die Straße überqueren.

    Von Florenz und der Chiantigiana fahren Sie in Richtung Greve, dann weiter südlich nach Radda und Gaiole. Oder nehmen Sie die Autobahn Florenz-Siena Raccordo Autostradale (auch als RA bekannt) und dann die Ausfahrt San Donato in Poggio. Folgen Sie der SP 101, die zur SP76 wird.

    Von Siena verlassen Sie den Ort auf der schnellen Autobahn Florenz-Siena Raccordo Autostradale (auch als RA bekannt), nehmen Sie die Ausfahrt Badesse in Richtung der SP 119, die zur SR222, zur Chiantigiana, wird. Oder nehmen Sie die ruhigere, langsamere Route von Siena: Folgen Sie der SR2, die zu ruhigeren SR222 wird, bis nach Castellina und dann weiter nach Radda und Gaiole.

    Mit einer privaten Tour: Chianti Taxi, ein verlässlicher Transportservice mit Basis in Panzano, bietet ganztägige Privattouren im Chianti und außerhalb. Während dieser maßgeschneiderten Touren können Sie alles von Olivenölpressen und Weingütern bis hin zu Pecorinobauernhöfen und handgemalter Keramik sehen. Der Eigentümer Daniele Mogni fährt einen komfortablen Minivan und hat Insidereinsichten über alle möglichen Aktivitäten im Chianti. Es ist es wert, für einen Tag etwas Geld zu investieren, sodass Sie sich entspannen und auf den Weingütern auch Ihren Anteil trinken können.

    Chianti Taxi. T: (+39) 389 8160050 & www.chiantitaxi.com

    Das Chianti mit dem Zug: Das Chianti ist nicht leicht mit dem Zug erreichbar. Die Zugverbindungen erreichen die Attraktionen des Chiantis kaum, was einer der Gründe ist, warum die Gegend noch so ruhig ist. Der wichtigste Bahnhof im Chianti ist Castellina im Chianti, das auf der Linie Siena-Florenz liegt. Allerdings müssen Sie in Empoli umsteigen.

    Das Chianti mit dem Bus: Busse verbinden Florenz mit Greve und Panzano, wo sie aber enden. Busse sind oft nützlicher als Züge, aber die Busfahrpläne des Busses 365  (T: 800373760, nur gebührenfreier Anruf & www.acvbus.it)  sind nicht immer praktisch und besonders sonntags eingeschränkt. Busse verbinden auch Siena und Castellina: Ein Tiemme Bus (T: 0577 204111 & www.tiemmespa.it) bietet jeden Tag 7 Verbindungen. Busse fahren außerdem zwischen Castellina und Radda: Tiemme Busservice (T: 0577 204111 & www.tiemmespa.it). Busse verbinden auch Siena und Gaiole: ein Tiemme Busservice (T: 0577 204111 & www.tiemmespa.it).

    Mit Ihrem Fahrrad: Das Chianti ist gut geeignet, um es mit dem Fahrrad zu erkunden. Die Kombination aus der romantischen Landschaft der Toskana mit herausfordernden Schotterstraßen macht das Erlebnis so unterhaltsam. Auch die Fahrradrennen der Region ziehen große Menschenmengen an. Egal ob als Zuschauer oder als Teilnehmer, L’Eroica ist einen Besuch wert. Diese bekannte Amateurveranstaltung erlaubt es Fahrradfahrern aus der ganzen Welt, die Region zu erleben, während sie mit ihren klassischen Fahrrädern fahren.

Diverse Medien

Newsletter

Möchten Sie wöchentliche Anregungen, Ferienhausempfehlungen und Reisetipps von unseren Toskana-Experten erhalten?

Erfahren Sie mehr

© 1998-2024 To Toskana Alle Rechte vorbehalten.

Anfrage