Anmelden


Urlaubstipps für die Toskana

In der Toskana ist wirklich für jeden etwas dabei. Entdecken Sie die Natur, treiben Sie Sport, spritzen Sie in einem Wasserpark oder lassen Sie Ihre Geschmacksnerven in der weltberühmten Chianti-Region so richtig zur Geltung kommen.

In diesem Abschnitt des Reiseführers finden Sie alle Informationen und Ressourcen, die Sie benötigen, um jeden Tag mit neuen Erinnerungen zu füllen. Ob Sie sich nun von unserem Expertenteam bei jedem Schritt unterstützen lassen oder Sie nur ein paar Empfehlungen für die Planung Ihres Aufenthaltes benötigen, hier steht Ihnen eine Fülle von Informationen zur Verfügung.

Finden Sie die besten Eisdielen, planen Sie Ihre Fahrradtour, entdecken Sie historische Sehenswürdigkeiten und kulturelle Veranstaltungen; versuchen Sie sich als Koch, buchen Sie einen, der Sie unterrichtet, oder lehnen Sie sich einfach zurück und genießen Sie die Aussicht, während die Arbeit für Sie erledigt wird. Hier bei To Toskana wird Freizeit definitiv großgeschrieben.

Werfen Sie doch weiter unten einen Blick auf unsere Urlaubstipps und lassen Sie den Urlaub schon jetzt beginnen.

Urlaubstipps für die Toskana

To Toskana: Erleben & Genießen

Wir sind die Spezialisten von To Toskana: Erleben & Genießen und möchten unsere Leidenschaft und unsere umfangreichen Ortskenntnisse der Toskana samt ihrer verborgenen Schätze mit Ihnen teilen. Lassen Sie uns Ihnen helfen, Ihren Urlaub in der Toskana zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.
So funktioniert es
Ob Sie alleine reisen oder die Organisierung eines Urlaubes mit der Familie und Freunden übernommen haben, teilen Sie uns Ihre Pläne, Träume und Ideen mit. Wir senden Ihnen gerne persönliche Empfehlungen, aus denen Sie dann auswählen können.
Klicken Sie hier, um ein Preisangebot anzufragen

Mehr ...

Die Toskana für Kinder

Die Toskana ist eine ausgezeichnete Wahl für Familien, die nach einer unterhaltsamen und erholsamen Pause suchen. Es gibt viele Attraktionen für Kinder - groß und klein - um jeden Tag des Urlaubs in einem Ferienhaus in der Toskana auszufüllen.
Holen Sie sich Ihr Adrenalin mit dem Nervenkitzel einer Wildwasser-Rafting Tour oder der Abfahrt auf einer der höchsten Wasserrutschen der Region. Nehmen Sie Ihre Kinder mit, um auch die wilderen Bewohner der Toskana in einem der besten Naturparks Italiens zu treffen. Lernen Sie wie man Eiscreme macht oder machen Sie sich in einem der Top-Museen schlau. Entdecken Sie unter den toskanischen Bergen kühle Höhlen oder nehmen Sie ein Boot, um das in einem See versunkene Dorf zu sehen. Und stellen Sie Ihren Kindern Pinnochio oder Tyrannosaurus Rex vor.
Bei einem Familienurlaub in der Toskana wird sicher keine Langeweile aufkommen.

Mehr ...

“Wild Swimming” in der Toskana


Kommt herein, das Wasser ist herrlich!
Seitdem Michele Tamenis Buch “Wild Swimming Italien“ 2014 die Regale eroberte, erfreut sich das Baden in Seen, natürlichen Becken, Flüssen, Quellen und Wasserfällen in Italien wachsender Beliebtheit. Mit einer Vielzahl an Naturparks, Feldwegen und wilden Stränden bietet die Toskana unzählige Möglichkeiten, um neue Badestellen zu entdecken.
Warum ist “Wild Swimming” – freies Schwimmen – so beliebt?
Tameni schreibt, dass er es liebt „früh morgens in den Wald zu gehen, wenn der Dunst über dem Wasser aufsteigt, ein schönes Becken zu finden, auf den Sonnenaufgang zu warten, und dann hineinzuspringen, sobald die ersten Strahlen aufs Wasser treffen“. „Das Gefühl, einen neuen Ort zu erkunden, und die unendliche Neugier, was am anderen Ende des Wasserfalls oder hinter der nächsten Biegung eines Flusses liegt“ sei unwiderstehlich.
Wo kann man in der Toskana frei schwimmen?
Einige der besten “Wild Swimming“ Badestellen in der Toskana
Der Fluss Farma ist einer von Tamenis Favoriten, er fließt durch wunderbar hügelige Landschaften, man kann den kleinen vulkanischen Canyon bei Canaloni erkunden oder im Schatten der Büsche in natürlichen Becken bei Solaia entspannen.
Im Norden der Toskana, zwischen den Alpen und den Apenninen, in den historischen Regionen Lunigiana und Garfagnana liegt das Schmuckstück Candalla. Zwischen Ruinen und Wäldern folgt ein Fußpfad dem Fluss von der alten Mühle durch ein verwunschenes Tal, über Wasserfälle und durch natürliche Becken -ideal um zu entspannen, zu schwimmen, oder vom oberen Ende eines Wasserfalls zu tauchen.
Es ist unmöglich freie Badestellen in der Toskana zu empfehlen, ohne die Thermalquellen zu erwähnen. Fosso Biano in Bagni San Filippo ist im Sommer und Winter ideal, um zu entspannen. Im Wald versteckt fließt die Quelle über den weißen Stein in die magischen heißen Becken.
Top Tipps für “Wild Swimming”-Neulinge:
Es ist Zeit, ein Handtuch zu greifen und in der Toskana einzutauchen! Beachten Sie aber, bevor Sie ins Wasser springen, die folgenden Tipps von erfahrenen freien Schwimmern.
Manche Wässer sind immer sauberer als andere. Suchen Sie sich Stellen flussaufwärts von großen Dörfern, und fragen Sie die Einheimischen nach Tipps.
Prüfen Sie Wassertiefe und Qualität, bevor Sie hineinspringen und suchen Sie sich eine Stelle oder Biegung mit stillem Wasser.
Erkunden Sie in der Gruppe – es ist nicht nur sicherer, sondern macht auch mehr Spaß.
Genießen Sie die Wildnis, das Gefühl der Freiheit, die sie bietet und die Ruhe und Gelassenheit.

Mehr ...

Veranstaltungen & Festivals in der Toskana

Sie sollten nicht die Gelegenheit für einen Besuch der Festivals und Veranstaltungen in der Toskana verpassen. In der Toskana finden sich viele historische und bezaubernde Städte, die das ganze Jahr hindurch aufregende und faszinierende Veranstaltungen abhalten. 

Ein Besuch eines Festivals oder einer Veranstaltung vermittelt Ihnen einen echten Einblick in den Charakter der Toskana und lässt Sie die einheimischen Kultur hautnah erleben. Sie erfahren mehr über die Geschichte und Kultur dieser für ihre Kunst und Künstler bekannten, eindrucksvollen Region.

Die Toskana ist Gastgeber für eine umfangreiche Vielfalt an Veranstaltungen, die für jeden Geschmack etwas bieten. Besuchen Sie die einheimischen Märkte, Gastronomie- und Weinfeste, Theaterveranstaltungen, Karnevals, Live-Musikkonzerte und farbenfrohen Umzüge.

Weiter unten finden Sie eine Auswahl der besten Veranstaltungen in der Toskana, die nur einen Katzensprung von unseren luxuriösen, privaten Ferienunterkünften entfernt stattfinden. Zusätzliche Informationen erhalten Sie beim italienischen Fremdenverkehrsamt.

Mehr ...

Einkaufen in der Toskana

Mit ihren vielen eleganten und originellen Geschäften ist die Toskana ein Einkaufsparadies. Die Region ist für Produkte wie Olivenöl, Wein, frische einheimische Erzeugnisse, Lederwaren, Spitze und Terracotta bekannt.

Es gibt viele verschiedene  Einkaufsmöglichkeiten in der Toskana, auf den Märkten können Sie Schnäppchen und einzigartige einheimische Produkte finden, in den Outlets können Sie Designerware zu günstigen Preisen erstehen und sich in den gehobenen Geschäften in einen wahren Kaufrausch stürzen.

Fans italienischer Designer werden in der Toskana mit einer Auswahl an Designerläden, wie Prada, Dolce & Gabana und Gucci,  in ihrem Element sein. Auf den Märkten findet man alles – angefangen von Antiquitäten, Bekleidung und Taschen bis hin zu frischem Obst und Gemüse und wunderschönen Blumen.    

In den kleineren Dörfern bieten die traditionelleren Geschäfte originelle und wundervolle Kunsthandwerksprodukte. Für bekannte Marken und eine Riesenauswahl an verschiedenen Geschäften sollten Sie sich auf den Weg in eine der großen Städte der Toskana, wie z.B. Siena, Florenz und Arezzo, machen.

Mehr ...

Wein in der Toskana

Die Toskana mit ihren sanften Hügeln und dem mediterranen Klima blickt auf eine lange Geschichte des Weinbaus zurück. Der Boden und das Gelände der Region bietet die idealen Voraussetzungen für den Anbau von außergewöhnlichen Weinen. Die Toskana ist vor allem für ihre Rotweine bekannt, die hauptsächlich aus der Sangiovese-Traube gewonnen werden und würzige, säurebetonte, weiche und mittelkräftige Weine hervorbringen.

Mehr ...

Angeln

Angeln ist unter den Einheimischen in der Toskana ein beliebter Sport. In den meisten Städten gibt es Angel- und Jagdgeschäfte, wo man Informationen über die Gegend und die Lizenzen bekommen kann. 
Hochseefischen
Paolo Fanciulli ist erfahrener Fischer und Wanderführer, er bietet Angeltouren an, die den Nachhaltigkeitsmaßnahmen für die Meere des Maremma Regionalparks entsprechen. Er bietet Touren für morgens oder den ganzen Tag für bis zu 12 Personen, Start ist früh morgens im Hafen von Talamone.
Web: www.paoloilpescatore.it
Fliegenfischen
Der beste Ort zum Fliegenfischen in der Toskana ist der Fluss Alto Tevere bei Sansepolcro, westlich von Arezzo und ca. 1h 40 min von Siena entfernt.

In der Region Lucca ist das natürliche Becken des Fluss Serchio, der die Garfagnana von Sillano bis hinter Castelnuovo di Garfagnana von Nord nach Süd durchquert, eine weitere gute Option.
Web:  Fly Dreamers https://tinyurl.com/2sth874p
Angeln in Seen
Der See Vallechiara bei Quornia, an der Strecke von Castellina in Chianti nach Monteriggioni, ist ein guter Angelplatz. Folgen Sie den Schildern zum Ristorante Vallechiara, die Besitzer vermieten auch Angelausrüstung. Suchen Sie sich einen schönen Platz und werfen Sie die Leine in der Hoffnung auf Karpfen, Stör und Forellen aus.
Web: https://lagovallechiara.it/en/homepage/#fishing

Lago di Chiusi und Lago di Montepulciano, jeweils in der Nähe von Chiusi und Montepulciano sind zwei der besten Angelplätze in der Region Siena. (Ristorante Pesce d’Oro, in der Nähe von Lago di Chiusi, ist außerdem ein gutes Ziel zum Mittagessen). Fragen Sie die Erlaubnis zum Fischen bei den Kontaktstellen unten an.
Lago di Chiusi
Web: www.lenzaetrusca.it
Lago di Montepulciano
Web: www.amicilagodimontepulciano.it

Mehr ...

Golf

Reich an Kunst, Geschichte, Kultur und Traditionen, bietet die Toskana eine wunderschöne Landschaft, herrliches Essen und außergewöhnliche Weine. All das ist wichtig für eines entspannten Urlaub.

Die Tatsache, dass sie über Italiens schönste Golfplätze verfügt, verleiht der Region einen weiteren Reiz. Bis zum in Erscheinung treten von Costantino Rocca war Italien alles eher als eine Golf Nation. Der Gewinn der Silbermedaille von Matteo Mannasereo bei den Weltmeisterschaften in 2009 und der Weltcup Gewinn der Brüder Francesco und Edoardo Molinari hat viele Italiener zum Golfsport animiert.

Die Toskana ist bekannt wegen ihrer pittoresken Hügellandschaft und zusammen mit der Leidenschaft zum Golf, ergibt sich ein ganz besonderer Ort um den Urlaub dort zu verbringen. Ich wusste nicht, was mich erwartet aber ich wurde sehr angenehm überrascht.

Die Toskana beheimatet Italiens schönste Golfplätze. Nachstehend haben wir einige davon aufgeführt mit wertvollen Tipps von Grant Leggate, Assistant Secretary des Royal St. Goerges Golfclubs - Sandwich.

Mehr ...

Fahrradfahren in der Toskana

Castellina in Chianti (578 m) – Castagnoli (427 m) – Bivio Talciona (150 m) – Pfarrkirche Sant' Agnese (410 m) – Castellina in Chianti
Länge: 41 km
Erforderliche Zeit: vier Stunden
Straßenbeschaffenheit: unbefestigt auf der einen Hälfte, asphaltiert mit geringem Verkehrsaufkommen auf der anderen Hälfte
Schwierigkeitsgrad: keiner im ersten Teil mit Ausnahme einiger steiler Anstiege; mittel während der Rückfahrt nach Castellina, der Anstieg verläuft jedoch gleichmäßig, was zum Radfahren angenehm ist. Durchschnittliche sportliche Kondition erforderlich.
Route: Castellina liegt an der Landesstraße Chiantigiana. Sie können Castellina auch über die Landstraße 429 von Valdelsa und über die zweispurige Autostraße von Florenz nach Siena erreichen, wenn Sie aus Florenz kommend bei der Ausfahrt San Donato in Poggio und aus Siena kommend an der Ausfahrt Monteriggioni abfahren. Die Mountainbike-Tour beginnt im bebauten Gebiet neben einem Teilstück der Landesstraße nach Poggibonsi, die wir am Ende des Ausflugs wieder erreichen werden. Aufgrund der Beschaffenheit der Hänge ist es ratsam, einen etwa 2 km langen Umweg über Castagnoli zu machen. Hier ragt eine alte Burg hervor und erinnert an einen Wall, an dem sich mehrere Gebäude befinden. Mit dem Ende der asphaltierten Straße beginnt die Abfahrt in die weite und wunderschöne Landschaft über unbefestigte Wege, auf der sich Ihnen ein fantastischer Blick über die Täler von Staggia und der Elsa bietet.

Sie erreichen das Teilstück mit mehreren Haarnadelkurven: Seien Sie hier besonders vorsichtig, da Sie aufgrund des starken Gefälles und des Schotters beim Bremsen schnell das Gleichgewicht verlieren können. In der Umgebung von Villa Rosa und Gretole verläuft der Weg über den scheinbar flachen Berggrat und eröffnet eine vollkommen neue Sicht auf die Umgebung, so lassen sich im Hintergrund Felder erkennen. Wir fahren wieder auf ein asphaltiertes Wegstück, sodass Sie sich etwas ausruhen und entspannen können, bis wir an eine Kreuzung kommen. Rechts steht ein Wegweiser nach Talciona.

Nach der Besichtigung von Talciona kehren wir über die gleichen Straße wieder bis zur Kreuzung nach Talciona zurück. Von dort folgen wir dem stetig ansteigenden Weg und besichtigen das kleine Kirchengut Santa Maria mit einem Architrav, der im Mittelalter (1234) angefertigt wurde und auf dem sich schwach und doch zugleich sehr anmutig die Darstellung der Anbetung durch die drei Heiligen Könige erkennen lässt. Wir fahren weiter den Hügel hinauf und folgen dabei immer der kleinen asphaltierten Straße, bis wir wieder auf einen unbefestigten Weg stoßen. In Richtung Villore trifft der unbefestigte Weg hinter einer Kurve auf die Landesstraße aus Poggibonsi. Fahren Sie hier Richtung Castellina.

Mehr ...

L’Eroica

Die Eroica ist ein Oldtimer-Fahrrad Ereignis, das Anfang Oktober in Gaiole in Chianti in der Toskana stattfindet, normalerweise am ersten Sonntag des Monats. Es begann im Jahr 1997 und zielt darauf ab, historisches Fahrradfahren wieder neu in Szene zu setzen. Es ist für jeden offen, der ein historisches Fahrrad benützt. Ein Fahrrad wird als Oldtimer bezeichnet, wenn es aus der Zeit vor 1980 stammt und einen Metallrahmen , eine Zahnradschaltung und Hakenpedale hat.

Es gibt verschiedene Routen, die man fahren kann, von 38 km bis 205 km,  überwiegend gepflastert und die berühmten toskanischen „weißen Straßen“ (unbefestigt).

Die Veranstaltung ist kein Wettbewerb. Während des Wochenendes findet ein fantastischer historischer Fahrradmarkt statt und entlang der Route gibt es diverse „Hilfe“-Stationen mit lokalen Produkten von Brot und Honig oder Salami bis zur traditionellen toskanischen Brotsuppe (Ribolita). Viele Teilnehmer und Freiwillige sind in historischen Kostümen gekleidet und machen so dieses Ereignis zu einem bunten Fest.

Die Strecke ist komplett dauerhaft ausgeschildert und so das ganze Jahr ideal für begeisterte Radfahrer. Mehr Informationen dazu auf  http://www.eroicagaiole.com/

Weitere Informationen finden Sie auf der Website: http://www.eroicagaiole.com/
unserem Blog tuscanguru.to-toskana.de/auf-in-den-fahrradsattel-oben-auf-dem-hugel-wartet-ein-eis/
Schauen Sie sich unsere Ferienhäuser an, die sich nur 10 km vom Startpunkt der Eroica befinden.
Bitte beachten Sie, dass die Zufahrtsstraßen zu diesen Häusern zum Teil unbefestigt sind, überprüfen Sie deshalb sorgfältig die Anreisebeschreibungen, wenn Sie planen, mit dem Fahrrad zum Start zu fahren.

Mehr ...

Selbstgeführte Wanderungen

Wir haben einige unserer beliebtesten selbstgeführten Wanderungen mit den besten Restaurants ausgewählt, um Ihre toskanischen Wanderträume wahr werden zu lassen. Die Wanderungen sind für erfahrene Wanderer gedacht, die gerne unabhängig sind. Sie sind somit „Ihr eigener Herr“ und müssen sich an keine Terminvereinbarungen einer Gruppe oder Tourenleiter halten.

Bei unseren Routenvorschlägen bestimmen Sie das Tempo und können sich somit so viel Zeit wie Sie möchten für die Umgebung, die Ausblicke und andere Schätze der Toskana, die Ihnen auf dem Weg begegnen, nehmen. Wir haben diese Wanderungen für Sie gestaltet und hoffen, dass sie dazu beitragen, Ihnen die wundervolle Landschaft näherzubringen, die in der ganzen Welt berühmt ist und bewundert wird.

Um auf die Wünsche unserer Gäste eingehen zu können, werden unsere Wanderungen von Zeit zu Zeit aktualisiert.
Wenn Sie Fragen oder Vorschläge haben, können Sie uns einfach kontaktieren, so dass wir diese in unseren Reiseführer aufnehmen können.

Schicken Sie eine E-Mail mit Ihren Ideen anexperiences@to-tuscany.com

Mehr ...

Tennis

Es ist möglich, dass Sie während des Urlaubs weiterhin Ihren Lieblingssport ausüben möchten, besonders dann, wenn Sie etwas Zeit für sich haben. Es folgt eine Liste der Tennisplätze in der Toskana, Orvieto und Perugia, wo Sie spielen können, auch wenn Sie nicht Clubmitglied sind. Wir weisen darauf hin, dass Sie den Platz im Voraus reservieren sollten, da Clubmitglieder Vorrang haben und das ganze Jahr hindurch Tennisunterricht stattfindet.

Mehr ...

Chianti-Skulpturenpark

Der Chianti-Skulpturenpark befindet sich in Pievasciata, ca. 10 km nördlich von Siena und ist der perfekt Ort, Kunst in der Toskana zu bewundern und gleichzeitig den herrlichen Sonnenschein zu genießen. Hier findet sich eine permanente Ausstellung von 26 zeitgenössischen Installationen und Skulpturen von  Künstlern aus aller Welt, einschließlich ein Labyrinth, ein Regenbogen, ein riesiger Kiel und vieles mehr – die sich alle wundervoll in die umliegende Waldlandschaft einfügen. Auf einen 1km langen Weg können Besucher des Parks die typische Landschaft und Kunst der Toskana gleichzeitig genießen – ein sehr angenehmer Spaziergang durch Kunst und Natur!

Die Exponate sind ausgefallen, wunderbar und nachdenklich - unser Favorit ist das Labyrinth. Es besteht aus aquamarinfarbigen Glassteinen des britischen Künstlers Jeff Saward.  In einer ehemaligen Töpferei untergebracht, befindet sich hier auch die La Fornace Kunstgalerie mit einer Sammlung von mehr als 200 zeitgenössischen Werken aus Asien, Afrika, Südamerika sowie europäischen Künstlern.

Im Park findet sich auch ein Amphitheater, wo zwischen Mai und September in einer zauberhaften Atmosphäre Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden.
Chianti-Skulpturenpark  - Öffnungszeiten
Täglich von 10.00 Uhr bis Sonnenuntergang.

Wenn Sie vorhaben den Park zu besuchen, raten wir Ihnen, sich die kostenlose App ChiantiPark entweder vom Apple Store oder bei Google Play herunterzuladen.
Wegbeschreibung zum Chianti-Skulpturenpark
Von der Superstrada Firenze-Siena: Abfahrt Siena Nord.
Links auf die SS222 in Richtung Castellina abbiegen und dann nach 1,5 km rechts in Richtung Vagliagli abbiegen. Ca. 8 km weiterfahren und rechts in Richtung PIEVASCIATA abbiegen. Dies ist eine Landstraße und der Park liegt ca. 4 km weiter auf der rechten Seite.

GPS: Lang. O. 11° 22' 53" – Breit. N. 43° 23' 36"

Mehr ...

Sterne beobachten in der Toskana


Wer an die Toskana denkt, denkt häufig an atemberaubende Landschaften mit Weinbergen und Olivenhainen. Aber wenn Sie einmal nachts den Blick von der Landschaft heben, werden Sie verstehen, warum die Toskana bei allen, die gerne die Sterne beobachten, beliebt ist.Himmelsbeobachtungen im Süden der Toskana
Dank der niedrigen Bevölkerungsdichte und der weiten Entfernung von großen Stadtgebieten bietet die südliche Toskana, in einem Gebiet, dass die Maremma, den Monta Amiata, die Farma, Merse Täler und das toskanische Archibel umfasst, einen wunderbar dunklen Himmel. Die Toskana ist, im Gegensatz zu anderen zum Sternegucken geeigneten Gebieten in Italien, relativ problemlos zu erreichen.Das BuioMetria Partecipativa Projekt
Nicht nur ist die geringe Lichtverschmutzung bei Sternfreunden beliebt und dient Poeten als Inspiration, sie hat auch einen positiven Einfluss auf die Umwelt und die Gesundheit der Menschen. Das BuioMetrio Partecipativa Projekt wurde 2008 im Farma Tal gegründet, um mehr über die dunklen Himmelsabschnitte der Toskana zu lernen. Das Projekt findet inzwischen in verschiedenen Gebieten Italiens statt, und arbeitet mit Europäischen Initiativen für Licht und Nacht zusammen. Es finden Veranstaltungen für alle Altersgruppen statt, um das Bewusstsein für den Nachthimmel zu stärken. http://www.buiometriapartecipativa.org/Sterne beobachten im Chianti Observatorium
Wenn der Nachthimmel der Toskana Ihr Interesse geweckt hat, können Sie im Chianti Observatorium mehr erfahren. Von Juni bis August finden hier spezielle Abende zur Beobachtung des Sternenhimmels statt. Vor Ort sind Ihnen die teilweise englischsprachigen Astronomen gerne dabei behilflich, die Konstellationen durch die Teleskope zu beobachten. Dies ist auch eine ideale Gelegenheit, Kindern die Wunder des Nachthimmels näher zu bringen.
Auf den Spuren des Chianti Classico mit 10 Erlebnispfaden 

Mehr ...

Thermalquellen

Die Toskana, die für ihre Kunst, Architektur und kulinarischen Köstlichkeiten bekannt ist, hat auch ein verstecktes Geheimnis zu bieten: Thermalquellen. Sie liegen vor allem rund um den Monte Amiata, einen erloschenen Vulkan in der Provinz Siena, gegenüber den sanften Hügeln des Val d'Orcia im Nordosten und der Maremma im Osten. Diese Naturwunder bieten einen ruhigen Erholungsort inmitten der malerischen Landschaften der Region. Mit ihrem mineralhaltigen Wasser bieten die Thermalquellen auch verschiedene gesundheitliche Anwendungen, was sie vor allem im Winter zu einem beliebten Ziel macht.

Mehr ...

Trüffelsuche in der Toskana, Italien


Die sanft-hügelige, sattgrüne Landschaft der Toskana, die von Weingärten, Olivenhainen und Pinienwäldern durchzogen ist, liefert viele kulinarische Früchte. Die meistgeschätzte dieser ist die Trüffel – und wir meinen hier nicht die von der Schokoladensorte! Die Römer verehrten sie aufgrund ihrer aphrodisischen Eigenschaften. Und heute verwenden sie Köche weltweit, weil sie ein starkes Aroma hat und ihren Gerichten einen edlen Akzent verleiht. Diese Feinschmeckerdelikatesse ist so wertvoll, dass einige ihr Gewicht in Gold wert sind.
Warum sind Trüffel so beliebt?
Die weiße Trüffel wird bekanntlich in der Piedmont-Region Italien in Nähe der Stadt Alba gefunden. Jeden Herbst werden diese warzigen Delikatessen zwischen den Wurzeln von Eichen, Haselnussbäumen, Pappeln und Buchen herausgepflückt. Sie werden während der Internationalen Ausstellung des weißen Trüffels in Alba auf den Trüffelmärkten verkauft. Und es ist teilweise dieses Fest und teilweise cleveres Marketing, die dazu beigetragen haben, dass die Alba-Trüffel heute weltweit am meisten verehrt werden.  Viele glauben jedoch, dass die toskanischen weißen Trüffel, die man hauptsächlich in Siena und Pisa findet, genauso aromatisch und erheblich preiswerter ist.  Aus diesem Grund strömen während der Herbstmonate immer mehr Trüffelliebhaber für ein Trüffelerlebnis in einer intimeren und weniger kommerziellen Atmosphäre in die Toskana. Sie ist der perfekte Ort und es ist auch die perfekte Zeit, um Trüffel zu kaufen oder sogar zu jagen.

Wie funktioniert die Trüffelsuche?
Die Trifulau bemühen sich ernsthaft darum, ihre Trüffelfunde und Fundorte geheim zu halten, und gehen allgemein während der Nacht auf die Jagd. Abgesehen von der Geheimhaltung sagt man auch das der Duft der Trüffel während der Nacht stärker ist, und die Trüffelhunde sie somit leichter finden können.
Trüffelhunde
Ursprünglich fand die Trüffeljagd mit weiblichen Schweinen statt, weil man glaubte, dass der Geruch von den Trüffeln dem der Pheromone der männlichen Schweine ähnelte. Leider wurden die Trüffel von den Schweinen als Leckerbissen gesehen und viele kamen daher leider überhaupt nicht in die Küche! Ein Trüffeljäger meinte zudem, dass „es viel einfacher ist, einen Hund hinten ins Auto zu bewegen!“

Die Hunde werden schon in jungem Alter mit Stückchen von stark riechendem Käse trainiert, die vergraben werden, wonach die Hunde dann nach ihnen suchen müssen. Schließlich werden dann kleine Trüffel vergraben, die von den Hunden aufgespürt werden müssen. Als Alternative kann man einen vielversprechenden Hund auch zur Trüffeljagdschule schicken. Es dauert allgemein vier Jahre, bis ein Hund voll trainiert ist.

Ein guter Jagdhund ist unbezahlbar und es gibt jedes Jahr Berichte, dass erfahrene Jagdhunde von Jagdrivalen vergiftet wurden. Wenn der Hund eine mögliche Fundstelle andeutet, gräbt der Trifulau die Trüffel mit einem schmalen Spaten aus, ohne sie zu beschädigen. Danach füllt er das Loch wieder mit der Erde auf, damit die Trüffel für ein folgendes Jahr nachwachsen können.

Alle Versuche, Trüffel künstlich oder von Samen zu züchten, haben bisher versagt. Wie es scheint, weiß Mutter Natur, was sie tut, und ist nicht bereit, ihre Geheimnisse so ohne Weiteres preiszugeben.

Was ist die beste Jahreszeit für die Trüffelsuche?
Ein ernster Trifulau – oder Trüffeljäger – kann mehr oder weniger das ganze Jahr hindurch Trüffel jagen, was von Januar bis März mit den dunklen Wintertrüffeln beginnt, gefolgt von März bis April mit den hellbraunen Trüffeln oder Bianchetto (von denen unerfahrene Leute fälschlicherweise angenommen haben, dass sie teurer als die begehrten weißen Trüffel sind), wonach dann von Juni bis November die üblicheren schwarzen oder Sommertrüffel folgen, und im September dann die ersten der hochbegehrten tartufo bianco oder weißen Trüffel gefunden werden.
Weiße Trüffel Festivals
Das ist der Jahreshöhepunkt für die Trüffeljäger und es gibt eine Reihe von Festivals, auf denen diese kostspielige Delikatesse gefeiert wird. Das größte und beliebteste dieser ist das Tartufo Bianco di Alba– auf der Website finden Sie weitere Information und auch die jeweiligen Daten für jedes Jahr. In San Giovanni d’Asso (40 km südöstlich von Siena) findet über zwei Wochenenden im November ein weiteres Festival statt. Die Qualität der Trüffel lässt sich mit denen, die in Alba und San Miniato verkauft werden, vergleichen – aber die Preise sind bei weitem nicht so hoch! In San Giovanni d’Asso findet man zudem ein Museum das der Trüffel gewidmet ist. Sie sollten sich das beeindruckende Video von Graeme Robertson von der Zeitung ‚The Guardian‘ ansehen:

Erlebnisse für Trüffelliebhaber
Ein weiterer, sehr beliebter Ort für Trüffel in der Toskana ist San Miniato, ein hübsches Dorf in der Provinz Pisa. To Tuscany hat diesen Ort persönlich besucht und die Erfahrung einer Trüffeljagd mit einem einheimischen Trifulau genossen…

Massimo Cucchiara ist nicht nur ein Trüffelexperte und fachkundiger Jäger, er kommt zudem aus einer Familie, die sich seit vielen Jahren mit der wertvollen Knolle beschäftigt. Sein Vater war Präsident der Associazione Tartufai in San Miniato und kennt alle Geheimnisse der Jagdkunst, was diese Schätze angeht. Massimo erklärte sich zu einem Treffen mit Sean Caulfield, dem Eigentümer von To Tuscany, und der CNN-Journalistin Maureen O’Hare an einem nassen, nebeligen Morgen in der Nähe von San Miniato bereit. Hier ist der Artikel den Maureen nach diesem Erlebnis schrieb. Wenn Sie selbst an dieser alten und faszinierenden Jagd teilnehmen und Massimo kennen lernen möchten, dann besuchen Sie bitte seine Website Truffle in Tuscany oder kontaktieren Sie ihn bei Email info@truffleintuscany.it 
Toskanische Ferienhäuser in der Nähe guter Trüffelfundorte
To Toskana bietet eine Reihe von Ferienhäusern an, die ideal gelegen sind, um die Trüffelsaison voll auszukosten. Villa Fonte Rinaldi, zum Beispiel, welche auf einer privaten Hügelkuppe liegt und einen malerischen Rundumblick bietet, oder auch Casa Torcicoda, die sich inmitten der üppigen Landschaft befindet. Für größere Gruppen ist Il Piano, ein wunderschönes Steinhaus mit vielen Annehmlichkeiten für die ganze Familie, perfekt. Oder werfen Sie einen Blick auf unsere Auswahl an Ferienhäusern in der Nähe von Pisa. Sie sollte vielleicht auch unsere anderen Ferienunterkünfte in Pisa in Erwägung ziehen.
Sie haben Ihre Trüffel gekauft – und was nun?
Wenn Sie eine ‚tartufo blanco‘ (weiße Trüffel) gekauft haben, dann sollten Sie diese am besten so bald wie möglich verzehren, das sie sich nicht lange hält. Eine weiße Trüffel müssen Sie lediglich sehr fein schneiden oder über gebackene oder gebratene Eier oder einfache Teigwaren reiben. Durch Kochen wird das Aroma einer weißen Trüffel sogar reduziert. Das Gegenteil trifft jedoch auf die schwarze Trüffel zu, die leicht in Butter sautiert werden muss, um das beste Aroma zu entwickelt – sie wird wiederum am besten ebenfalls über einfache Teigwaren serviert.


Und noch ein letzter wichtiger Hinweis – wenn Sie eine Trüffel finden, sich jedoch nicht ganz sicher sind, dann lassen Sie sich von jemandem bestätigen, dass es sich bei Ihrem Fund auch wirklich um die Delikatesse handelt. Sie sollten nicht vergessen, dass es auch Pilzsaison ist und ein unerfahrener Sammler sich leicht irren kann.

Für weitere Information über Trüffeljäger und Trüffeljagden kontaktieren: Association of Truffle Hunters of Siena
Via XX Settembre 17, 53024 San Giovanni d’Asso (SI)
Tel. +39 0577/803213

Associazione Tartufai delle Colline Sanminiatesi 
Piazza del Popolo, 19, 56028 San Miniato (PI)
Tel. +39 0571 42014

Truffle in Tuscany
Via Covina, 44/C, 56028 San Miniato (PI)
Tel. +39 3479030371
https://www.truffleintuscany.com/index.html

Mehr ...

Typische Fauna der Toskana

Die heiße Sonne und langen, warmen Tage haben zur Entwicklung einer überraschend vielfältigen Tierwelt in der Toskana geführt. In den Nationalparks, Naturschutzgebieten und riesigen Wäldern der Toskana findet die Tierwelt ausreichend Lebensraum.

Nicht viele Leute wissen, dass die Toskana über eine fantastische einheimische Tierwelt verfügt. In der freien Natur können Sie europäische Tiere wie Hasen, Rehe, Stachelschweine, Dachse, Siebenschläfer, Rotfüchse, Fasanen, Wölfe und sogar Wildschweine antreffen.

Die Toskana ist zudem ideal zur Vogelbeobachtung und man kann man viele verschiedene, schöne Vögel sehen. Begeisterte Vogelbeobachter sollten in die Berge oder Sumpfgebiete gehen, wo sie Vögel wie Waldkäuze, Reiher, Ringdrosseln und den seltenen Braunsichler finden.

Informieren Sie sich mit einem Klick auf den nachfolgenden Link über die in der Toskana am häufigsten vorkommenden Tiere und buchen Sie ihr toskanisches Tierweltabenteuer.

Mehr ...

Kaffee in Italien

Kaffee! Die meisten von uns beginnen ihren Tag mit einer aromatischen Tasse Kaffee zum Frühstück um wach zu werden - dies ist unser gewohnter Kaffee. Keine Missverständnisse hier, wir bestellen natürlich einen Cappuccino, wenn wir Ausgehen für ein schönes Abendessen oder wenn wir im Urlaub in Italien sind. Manchmal trinken wir einen Espresso oder eine Caffe Latte. Wenn wir Kaffee trinken und egal welche Art von Kaffee wir trinken, dann ist einfach alles in Ordnung - wir genießen nur!

Anders in der Toskana und im restlichen Italien. Kaffee ist ein wichtiger Bestandteil der italienischen Kultur.

Mehr ...

Olivenoel Toskana

Italien ist mit Recht auf der ganzen Welt bekannt für die hohe Qualität seines Olivenöls. Einige der besten dieser Olivenöle stammen aus der Toskana, wobei einzelne Abfüllungen höchste Preise erzielen und sehr teuer sind.

Der Boden, die Baumart, die Menge an Sonnenschein und Regen während der Wachstumsperiode – alle diese Faktoren bestimmen den Geschmack des Öls. In Italien wächst eine Vielzahl von Olivenbäumen und jeder hat sein besonderes Charakteristikum. In der Toskana wachsen vor allem Frantoio, Leccino, Pendolino, Maurino, Moraiolo und Taggiasca. Der beste Boden, um sie zu pflanzen, ist ein guter Lehmboden mit vielen Entwässerungskanälen; obwohl es wahr ist, dass Olivenbäume unter den schwierigsten Bedingungen gedeihen können, gibt es keine Garantie für eine gleich bleibende Ernte jedes Jahr. Entscheidend ist, dass die Bäume während der ganzen Wachstumsperiode eine gleich bleibende Bewässerung haben müssen, um einen maximalen Ertrag zu erzielen. Die Olivenernte richtet sich nach dem Wachstum im vergangenen Jahr; daher ist ein jährlicher Schnitt für die gleich bleibende Gesundheit der Bäume erforderlich, um eine jährliche Ernte zu garantieren und eine gleich bleibende Fruchtfülle zu fördern.

Oliven werden mit der Hand gepflückt, da so am wenigsten Schaden angerichtet wird; sie werden dann gewaschen, um Schmutz und Staub zu entfernen. 24 bis 48 Stunden nach der Ernte werden sie mit Haut und Kern in einer Steinmühle oder einem Metallmahlwerk zu einem Brei zerquetscht. Dieser Brei kommt dann in eine traditionelle Holzpresse oder eine moderne Hydraulikpresse. Dies ist die erste Pressung und dabei müssen strengste Auflagen erfüllt werden. Um eine Abfüllung zu kennzeichnen mit „erste kalte Pressung“ oder im Falle der industriellen Verarbeitung „kaltgepresst“ müssen die Oliven laut EU Richtlinien bei einer Temperatur unter 27 Grad gepresst werden.

Der vielleicht entscheidenste Teil dieses Prozesses ist, den richtigen Zeitpunkt der Ernte zu wählen, da dieser entscheidend ist für das Aroma und den Geschmack. Wird zu früh oder zu spät gepflückt, besteht die Gefahr, dass die Früchte noch nicht reif sind, was die Qualität und das Aroma des Öls beeinträchtigt. Natives (kaltgepresstes) Olivenöl Extra (ital.: Extra vergine) darf nur einen Säuregehalt von weniger als 1% haben. Die italienische Regierung hat daher die Kennzeichnung der Etiketten ihrer Olivenöle mit DOP (Denominazione d’Origine Protetta) eingeführt. In Angleichung dazu, haben die Öle aus der Chianti Region ein spezielles Qualitätssigel DOC (Denominaze d’Origine Controllata).

Für ein natives Olivenöl ist es normal, dass sich am Boden der Flasche eine Ablagerung bildet; das kommt daher, dass viele Öle nach dem Pressen nicht mehr gefiltert werden, um so das maximale Aroma zu erhalten. Nach der Abfüllung in Flaschen muss das Öl vor direktem Sonnenlicht und schwankenden Temperaturen geschützt werde, ideal ist eine kühle Küche oder der Keller. Einmal geöffnet sollte das Öl innerhalb eines Jahres oder bis zu dem auf dem Etikett angegebenen Verbrauchsdatum konsumiert werden – aber es ist so delikat, dass man es sicher nicht so lange aufbewahrt!

Olivenöl und besonders das Native Olivenöl Extra ist ein starkes Antioxidatium, Antioxidantien enthalten ungesättigte Fettsäuren, das sind die „guten“ Fette, die helfen, den Cholesterinspiegel zu senken, was nicht nur gut ist für Ihr Herz, sondern für das allgemeine Wohlbefinden.
Neben den gesundheitlichen Vorteilen, die Olivenöl bietet wird es auch bei der industriellen und natürlichen Herstellung von Kosmetika verwandt. In Feuchtigkeitscremes wird es mit ätherischen Ölen gemischt und hat eine lange Tradition bei der Herstellung hochwertiger Seifen.

To Tuscany würde sich freuen, Sie zu begrüßen, wenn Sie die Olivenernte aus erster Hand miterleben wollen, besonders auf den Landgütern Montebuoni und Montefiorile, wo To Tuscany die dort und die in der Umgebung wachsenden Oliven erntet und sie dann zu unseren Nachbarn auf das Weingut Casanuova di Ama bringt, wo sie kalt gepresst und dann in Volterra in Flaschen abgefüllt werden.

Mehr ...

Diverse Medien

Newsletter

Möchten Sie wöchentliche Anregungen, Ferienhausempfehlungen und Reisetipps von unseren Toskana-Experten erhalten?

Erfahren Sie mehr

© 1998-2024 To Toskana Alle Rechte vorbehalten.

Anfrage