Mo. – Sa. von 9 bis 17:30 Uhr +49 (0)3222 1097029

Anmelden


Monteriggioni

Das spektakuläre Monteriggioni nördlich von Siena ist eine mittelalterliche Festung, die von gut erhaltenen Steinmauern und vierzehn Türmen umgeben ist. Wie Montepulciano ist dieser kleine Ort auf einer Hügelkuppe symbolisch für die Landschaft der Toskana. Der ummauerte Außenposten Monteriggioni, der auch oft als ‚Tor zum Mittelalter‘ bezeichnet wird, ist im Wesentlichen ein mittelalterlicher Ort voller Befestigungsanlagen. Der Ort auf einer Hügelkuppe wurde von Siena im 13. Jhd. errichtet, um seine Frontlinie vor seinem ewigen Rivalen Florenz zu beschützen. Als strategischer Halt an der Pilgeroute Via Francigena wurde Monteriggioni reich. Aufgrund seiner mangelnden Größe und Modernität erscheint Monteriggioni heute etwas vergessen. Nur wenn das beliebte mittelalterliche Sommerfestival mit Festmählern, Falken, Lanzenstechen und der Nachstellung historischer Schlachten im Ort stattfindet, erinnert sich Monteriggioni an seine vergangene Bedeutung. Neben der theatralischen Lage gibt es nur wenige wichtige Sehenswürdigkeiten, aber ein Besuch lohnt sich allein schon wegen der magischen Stimmung und seiner Monumentalität.

Wesentliche Information über Monteriggioni

Anfrage