Mo. – Sa. von 9 bis 17:30 Uhr +49 (0)3021 783668

Anmelden


Radda in Chianti

Wenn Greve das kommerzielle Gehirn des Chiantis ist, dann ist Radda seine Seele. Mit seiner Kleinstadtatmosphäre ist das malerische Radda ein hervorragender Ausgangspunkt, um die Weinregion zu erkunden. Aufgrund seiner guten Lage zwischen Gaiole und Castellina war Radda die Hauptstadt des Chiantis und auch die mittelalterliche Hauptstadt der Chianti-Liga. Die Befestigungen spiegeln Raddas Geschichte als Grenzgebiet und Bollwerk gegen die Attacken Sienas wider. Frieden kam erst, als Siena 1559 in die Republik Florenz integriert wurde. Das auf einer Hügelkuppe liegende Radda hat noch immer seinen mittelalterlichen Straßenplan und seine beeindruckende Stadthalle. Die Stadthalle aus dem 16. Jhd., die früher als der Palazzo del Podesta bekannt war, zeigt auf seiner Fassade Wappenschilde. Radda wird noch immer von seinen Verteidigungsmauern begrenzt und vom Hauptplatz fächern sich Kopfsteinpflastergassen auf. Das Zentrum des modernen ruhigen Lebens ist das Casa Chianti Classico, ein Schaukasten für alles, was mit Wein zu tun hat. Hierher sollten Sie kommen, wenn Sie die Seele des Chiantis verstehen möchten.

Wesentliche Information über Radda in Chianti

Anfrage